| 00.00 Uhr

Tischtennis
ETV II noch meilenweit vom Ziel entfernt

Tischtennis: ETV II noch meilenweit vom Ziel entfernt
Trifft in der Bezirksklasse mit seinem TTC Arsbeck auf den TTV Hilfarth: Der Arsbecker Bernd Otto. FOTO: NIPKO (ARCHIV)
Erkelenzer Land. Tischtennis: Landesligist TV Erkelenz II ist im Kampf um den Klassenerhalt auf Schützenhilfe angewiesen: Selbst trifft man auf den TV Arnoldsweiler, für den ETV verlieren müssten der TTC Baesweiler und Arminia Eilendorf. Von Helmuth Weidenhaupt

In den Tischtennisligen wird am Wochenende zum Meisterschaftshalali geblasen. Einige Teams haben freilich die Jagd schon hinter sich. Dazu zählt auch Verbandsligist TV 1860 Erkelenz, der am letzten Wochenende mit zwei Siegen am Stück sich nicht nur Respekt verschaffen, sondern auch das Abstiegsgespenst endgültig verscheuchen konnte.

Davon ist die "Zweite" des ETV, die seit Wochen auf dem einzigen Abstiegsplatz der Landesliga rangiert, noch meilenweit entfernt. Das 1:9 im Nachholspiel gegen den designierten Titelträger TTF Elsdorf kam natürlich nicht unerwartet, vergrößert allerdings noch die Misere. Theoretisch ist aber noch alles möglich. Bei einem Erkelenzer Sieg beim TV Arnoldsweiler und gleichzeitigen Niederlagen von TTC Baesweiler (bei der TTG Langenich) und DJK Arminia Eilendorf (bei TTF DJK Kreuzau II) würde das Tulke-Sextett sogar noch auf einen Nichtabstiegsplatz springen. Aber schon bei einem Remis in Arnoldsweiler wäre der Abstieg nicht zu vermeiden wegen des desolaten Erkelenzer Spielverhältnisses, das einem zusätzlichen Minuszähler gleich kommt.

Ähnlich verzweifelt sieht es für die heimischen Vertreter in der Bezirksliga aus. Für TTC BW Kipshoven geht es im Gastspiel beim TSV Krefeld-Bockum II nur noch darum, sich mit Anstand aus der Liga zu verabschieden. Am Weg zurück in die Bezirksklasse ist schon seit Wochen nicht mehr zu rütteln. - Düster sieht es auch den SV/TTC Baal aus. Nur ein Sieg beim Nachbarn TuS Wickrath III kann die Kroyer-Crew vor der Relegation oder gar dem direkten Abstieg bewahren. Hoffnung macht dabei der 9:6-Hinspielsieg gegen eben diesen Gegner.

Mit unterschiedlichen Perspektiven starten die Bezirksklassenformationen von TTV Hilfarth und TTC Arsbeck in das finale Lokalderby. Während für die Gäste die Saison längst gelaufen ist, geht es für das Rurtal-Sextett um Sein oder Nichtsein. Nur bei einem Hilfarther Sieg, der angesichts der 1:9-Hinspielniederlage allerdings mehr als unwahrscheinlich ist, könnte das Ärgste noch abgewendet werden. - TV Erkelenz III beendet eine durchaus ansprechende Saison mit dem Gastspiel beim Tabellennachbarn Anrather TK III. Beide Kontrahenten können unbelastet aufspielen, so dass mit einer spannenden Auseinandersetzung zu rechnen ist, in der Glück und Tagesform entscheiden werden.

Beim letzten Bezirksliga-Auftritt der Saison 2015/2016 wollen sich die Damen des Turnvereins Hückelhoven-Ratheim mit einen Sieg gescheit von ihren Fans verabschieden. Der Gegner TV Schiefbahn erscheint nicht übermächtig, so dass das Vorhaben gelingen könnte (Sa., 18.30 Uhr).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ETV II noch meilenweit vom Ziel entfernt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.