| 00.00 Uhr

Handball
ETV mit Ladehemmung in Grefrath

Erkelenz. Handball: Landesligist TV Erkelenz verliert bei der Turnerschaft Grefrath mit 25:37. Nun beginnt die Osterpause, in der hart trainiert werden soll, um sich in den kommenden Spielen gut zu verkaufen. Von Anke Backhaus

Die Situation bei Landesligist TV Erkelenz bleibt wie gehabt und unverändert. Bei der Turnerschaft Grefrath verlor die Mannschaft von Trainer Gerd Werth mit 25:37 (10:18).

Vom Start weg spielten die Erkelenzer mit großer Ladehemmung. bereits in der Anfangsphase vergaben die Gäste allerklarste Chancen vor dem Tor der Grefrather. Werth: "Allein in den ersten fünf Minuten hätten wir klar in Führung sein müssen, stattdessen rannten wir da aber schon einem 0:2-Rückstand hinterher."

Tobi Funke war der einzige etatmäßige Aufbauspieler in der Mannschaft der Erkelenzer - natürlich wieder viel zu wenig. Frank Meyer, Lukas Werth, Yannek Wagenblast und Thomas Oehrl - von ihnen war an diesem 21. Spieltag der Landesliga-Saison niemand einsatzfähig. Diese Spieler in Topform - und der TV Erkelenz hätte derlei Probleme wie in dieser mehr als denkwürdigen Saison 2015/2016 nicht.

Serienweise verwarfen die Erkelenzer die Bälle, dazu kamen erneut Fehler ohne Ende, was sich alles wie ein roter Faden durch das Spiel in Grefrath zog. Die logische Konsequenz war, dass die Turnerschaft Grefrath überhaupt keine Mühe hatte, den Sieg einzufahren. Für den TV Erkelenz trugen sich in die Torschützenliste ein: Jäger (6), Funke (5), Baetz (5), Baumgart (3), Reinhardt (2), Klein-Peters (2), Knopf (1), Kehren (1).

Jetzt steht die Osterpause an. Trainer Gerd Werth sagt: "Wir werden die spielfreie Zeit nutzen. Hartes Training ist angesagt. Es geht nur noch über den Willen und darum, dass wir uns in den Spielen vernünftig verkaufen." Am 9. April geht es mit dem Kellerduell gegen den TV Anrath weiter, in der Woche darauf (16. April) reisen die Erkelenzer zu Schlusslicht TV Korschenbroich III.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ETV mit Ladehemmung in Grefrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.