| 00.00 Uhr

Tischtennis
ETV-Reserve hofft auf Überraschungszähler

Tischtennis: ETV-Reserve hofft auf Überraschungszähler
In seinen bisherigen vier Einzeln und Doppeln fuhr ETV-Spitzenspieler Egidio Brigante erst zwei Siege ein. Zeit, diese Bilanz etwas aufzupolieren. FOTO: LAASER
Erkelenzer Land. Tischtennis: Der Tabellenvorletzte der Landesliga ist im Heimspiel gegen die TTG Langenich krasser Außenseiter. Dennoch glimmt im Lager des TV Erkelenz ein Fünkchen Hoffnung auf etwas Zählbares. Von Helmuth Weidenhaupt

Im Fokus der Anhänger der Tischtennisteams des TV Erkelenz steht dieses Mal die Landesliga-Reserve, die die TTG Langenich zum Meisterschaftsspiel erwartet. Die Mannschaft aus dem Kerpener Ortsteil entging im Vorjahr als Tabellenzehnter nur knapp dem Abstieg. In dieser Saison präsentiert sie sich jedoch überraschend stark und belegt zurzeit mit 8:2-Zählern den dritten Rang. Daher spricht eigentlich wenig dafür, dass der Klassenneuling aus der Erkastadt den Gästen Paroli bieten kann. Ein Fünkchen Hoffnung auf einen Überraschungszähler bleibt dem Sextett um Spitzenspieler Egidio Brigante morgen ab 18.30 Uhr aber auf jeden Fall.

Gehen für Bezirksligist SV/TTC Baal schon jetzt die Lichter aus? Beim Ex-Landesligisten TTC BW Grevenbroich II, der mit aller Macht den Wiederaufstieg anstrebt, kann sich die Kroyer-Truppe kaum Zählbares erhoffen, so dass die rote Laterne bis auf Weiteres wohl fest in Baaler Hand bleibt. Die Partie zwischen dem TTC BW Kipshoven und TTC SW Elsen wurde auf Mittwoch verschoben. Aufschlag ist um 19.30 Uhr in der Halle der Grundschule in Beeck.

Für Bezirksklasse-Primus TV 1860 Erkelenz sieht die Aufgabe beim Tabellenvorletzten Anrather TK IV zumindest auf dem Papier ziemlich leicht aus. Allerdings kann man es sich nicht leisten, wie zuletzt gegen Hardt mit einem Mannschaftstorso anzutreten. Das würde diesmal mit Sicherheit ins Auge gehen. Nach den letzten schwachen Arsbecker Auftritten spricht nur wenig dafür, dass der Otto-Crew ausgerechnet beim heimstarken Ex-Bezirksligisten TVE Süchteln-Vorst die Wende gelingt. Aber die Fans werden sich gerne überraschen lassen.

Aufsteiger TTV Hilfarth erinnert ein wenig an den Frosch, der ins Milchfass gefallen ist. Ob das unermüdliche Strampeln letztlich dazu führt, dass die Milch zu Butter wird und damit der Frosch gerettet ist, hängt letztlich auch davon ab, ob der ein oder andere Überraschungscoup wie zum Beispiel diesmal gegen TTC Waldniel III gelingt. Die beim 8:8 gegen Rheindahlen gezeigte Leistung lässt hoffen.

Mit dem 8:4-Sieg im Kellerduell beim TTC Dülken III haben die Ratheimer Bezirksliga-Damen vielleicht ein bisschen Blut geleckt. Diesmal wird die Aufgabe jedoch ungleich schwieriger, erwartet man in der Halle an der Mittelstraße morgen ab 18.30 Uhr die Dülkener Zweitgarnitur, die deutlich spielstärker ist. Da muss beim Zilkenat-Quartett schon alles stimmen, wenn erneut gepunktet werden soll.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: ETV-Reserve hofft auf Überraschungszähler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.