| 00.00 Uhr

Handball
ETV sorgt für furiosen Saisonabschluss

Erkelenz. Exakt 51 Kinder, alle im Alter zwischen sieben und 14 Jahren. Sie tummeln sich in der Erkelenzer Karl-Fischer-Sporthalle. Die Erwachsenen brauchen da schon starke Nerven. Doch wie gut das funktioniert, hat sich bereits in der Vergangenheit gezeigt - die Handball-Abteilung des TV Erkelenz hatte wieder zum großen Handballcamp eingeladen. An drei Camp-Tagen warteten fünf Trainingseinheiten auf den handballerischen Nachwuchs. Neben den elf lizenzierten ETV-Trainern und Betreuern waren auch wieder zwei externe Trainer der Intersport-Handballschule am Start.

Und ein Gesicht war auch nicht neu bei den Erkelenzern. Nicolai Zidorn, ehemaliger Spieler des Drittligisten TV Korschenbroich, war wieder der Star der Kids. Kein Wunder, hat Zidorn doch die ganz raffinierten Tricks auf Lager, um die gegnerischen Spieler zu ärgern. In alters- und leistungsdifferenzierten Gruppen standen bei guter Stimmung und viel Spaß viele abwechslungsreiche Übungen auf dem Plan, mal mit, mal ohne Ball. Auch Fitness- und Athletiktraining fehlten an den drei Camp-Tagen nicht.

"Unsere Jugendabteilung hat sich in den vergangenen Jahren gut weiterentwickelt. Fast alle Jugendmannschaften werden von lizenzierten Trainern betreut und trainiert. Natürlich sind wir immer auf der Suche nach weiteren motivierten und handballbegeisterten Trainern, die uns tatkräftig unterstützen möchten. Auch handballbegeisterte Kinder sind bei uns immer herzlich willkommen", sagte Thorsten Frings vom TV Erkelenz. Stellvertretend für alle Akteure des Handballcamps freute er sich über diese Tatsache: "Wir haben viel positive Resonanz von den Kindern und Eltern erfahren." Frings dankte den Eltern, die im Hintergrund helfend mit am Start waren.

Die Karl-Fischer-Sporthalle stand allerdings nicht nur den Kindern zur Verfügung. Zwischendurch gab es auch die allseits beliebte Handballnacht, die zum wiederholten Mal von Silvia Königs und Peter Krahe hervorragend organisiert worden war. Für die meisten Spieler bildete die Handballnacht einen tollen Saisonabschluss.

An den Start gingen Funteams und Profiteams. Bei den Funteams siegte die Mannschaft "Old Skool", bei den "Pros" setzte sich das Team Katar erneut durch und verteidigte seinen Titel. Erstmals zu Gast bei den "Pros" waren zwei Mannschaften aus Eller, die ordentlich viel Spaß hatten. "Die werden wohl auch kommendes Jahr wieder dabei sein", ist sich Silvia Königs sicher. Und weil die Trainer des Handballcamps ohnehin gerade mal da waren, spielten sie gleich auch mit.

Unterm Strich boten die Erkelenzer also wieder eine Menge rund um den heimischen Handball. Jetzt richtet sich langsam der Blick in Richtung neue Saison, in der die aus der Landesliga abgestiegenen Männer wieder in der Bezirksliga antreten werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ETV sorgt für furiosen Saisonabschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.