| 00.00 Uhr

Volleyball
EVV-Mädels feiern Einstand nach Maß

Volleyball: EVV-Mädels feiern Einstand nach Maß
Gelungenes Debüt: Maria Bayer (im Block) und die Volleyballerinnen des Erkelenzer VV starteten in die neue Verbandsliga-Saison mit einem 3:1-Auswärtssieg bei Post Telekom SV Aachen. FOTO: NIPKO
Erkelenzer Land. Volleyball: Mit einem 3:1-Sieg bei Post Telekom SV Aachen III sind die Erkelenzer Volleyballerinnen in die Verbandsliga gestartet. Die Oberliga-Herren des VC Ratheim mussten sich hingegen mit 2:3 beim TV Dresselndorf geschlagen geben. Von Hendrike Gierth

Mit einem echten Paukenschlag hat für die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Erkelenzer VV die Saison begonnen: Knapp eine Woche vor dem Start verabschiedete sich Trainer Rudi Ritz beim Training und gab die Verantwortung seiner jungen Truppe wieder in die Hände von EVV-Cheftrainer Bogdan Chudzik. "Wir waren schon etwas überrascht", sagt EVV-Mannschaftsführerin Kornelia Rambo, "vor allem auch, weil die Vorbereitung so gut gelaufen ist." Aus der Ruhe bringen ließen sich die Erkelenzerinnen von den jüngsten Entwicklungen bei ihrem Saisondebüt aber nicht - im Gegenteil, sie machten dort weiter, wo sie in der Vorbereitung aufgehört hatten. Mit 3:1 (19:25, 25:6, 25:15, 25:20) gewann der EVV beim Post Telekom SV Aachen III, hatte dabei nur im ersten Satz Probleme. "Der Start war ziemlich verkorkst", sagt Rambo, "da waren einige doch ziemlich nervös."

Doch ab dem zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser für den EVV: Durch zwei Angabenserien von Kornelia Rambo und Zuspielerin Melanie Krohn führten die Gäste aus der Erka-Stadt schnell mit 17:2. "Da haben wir uns in einen kleinen Rausch gespielt", erklärt Rambo, "das hat richtig Spaß gemacht." Und auch im dritten und vierten Satz hatten die Erkelenzerinnen Oberwasser. Zwar kam von den Aachenerinnen nun wieder mehr Gegenwehr, doch die Gäste hielten dagegen, schwächelten nur noch einmal kurz vor dem Spielende. "Da ist es uns einfach nicht gelungen, den Sack zuzumachen", erinnert sich Rambo. Von 11:19 kam Aachen noch auf 20:23 heran, ehe der EVV den Matchball verwandelte.

Die Oberliga-Herren des VC Ratheim kassierten hingegen eine 2:3-Niederlage (25:23, 22:25, 31:29, 15:25, 6:15) beim TV Dresselndorf - lange Gesichter gab es aufseiten der Ratheimer deshalb aber nicht, hatte man sich doch gegen den Vorjahres-Dritten der Regionalliga im Vorfeld gar nichts ausgerechnet. "Insgesamt überwog die Freude über den kaum für möglich gehaltenen Punktgewinn", sagt VC-Akteur Axel Borchwaldt. Und darüber, man den Zuschauern einen tollen Fight geboten hatte. Dabei musste man vor Anpfiff schon das Schlimmste befürchten: Denn die Hektik begann schon vor Spielbeginn, da der VC aufgrund von zahlreichen Baustellenampeln erst recht spät am Spielort ankam. Doch Trainer Markus Jahns fand offensichtlich die richtigen Worte, um seine Jungs auf die Partie einzustimmen, die sich dann trotz der Niederlage achtbar aus der Affäre zogen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: EVV-Mädels feiern Einstand nach Maß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.