| 00.00 Uhr

Volleyball
EVV schreibt neues Kapitel fürs Märchen

Volleyball: EVV schreibt neues Kapitel fürs Märchen
Unter der Woche zwickte noch ein bisschen die Rückenmuskulatur. Fürs Spiel gegen Düren war Linda Mademann (r.) allerdings wieder fit. FOTO: JÜRGEN LAASER
Erkelenzer Land. Volleyball: Beim 3:0-Heimerfolg lassen die Erkelenzerinnen dem Dürener TV keine Chance. Beim VC Ratheim reißt hingegen die Serie. Von Hendrike Gierth

Langsam aber sicher kann einem die Erfolgsgeschichte des Erkelenzer VV etwas unheimlich werden. Auch der bisherige Tabellenzweite Dürener TV konnte den Höhenflug des jungen Verbandsliga-Teams aus der Erka-Stadt nicht stoppen, so dass es jetzt nach dem sechsten Spieltag bereits mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze steht. Zur perfekten Saison ist es zwar noch ein ganz weiter Weg, doch schon jetzt können die Erkelenzerinnen mit Stolz auf den bisherigen Saisonverlauf zurückblicken - zumal sie zum gleichen Zeitpunkt in der Vorsaison gerade mal einen einzigen Sieg auf der Habenseite hatten.

Beeindruckend ist aber nicht nur die Serie an sich, sondern auch die Art und Weise, wie der EVV seine Siege einfährt. Beim 3:0-Erfolg (25:16, 25:14, 25:19) gegen den Dürener TV standen die Gäste über weite Strecken des Spiels auf verlorenem Posten, ging im dritten Durchgang beim Stand von 5:4 erstmals in der Partie in Führung. Bis dahin waren es die jungen Erkelenzerinnen, die den Ton angaben und problemlos eine 2:0-Satzführung herausspielten. "Die ersten zwei Sätze verliefen problemlos", erinnert sich Margrit Krohn, stellvertretende EVV-Vorsitzende, "als es dann im dritten Satz eng wurde, haben die Mädels Siegeswillen gezeigt und die Partie souverän nach Hause gebracht."

Zurück in die Erfolgsspur und die Negativserie von zwei Niederlage in Folge beenden, wollten eigentlich die Oberliga-Volleyballer des VC Ratheim, doch stattdessen riss eine andere Serie: Zum ersten Mal in dieser Spielzeit musste das Team von Trainer Markus Jahns zu Hause das Feld als Verlierer verlassen. Gegen Spitzenreiter Dürener TV stand am Ende eine 0:3-Niederlage (18:25, 20:25, 17:25) zu Buche. "Das Ergebnis ist selbstredend ernüchternd", resümierte VC-Spieler Axel Borchwaldt, "doch vor allem die fehlende Körpersprache in vielen Phasen des Matches macht nachdenklich." Zudem ließen die Ratheimer im Angriff zu viele Chancen ungenutzt und offenbarten ungewohnte Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Block und Feldabwehr. "Vielleicht haben wir uns vom erfolgreichen Saisonstart etwas blenden lassen", sinniert Borchwaldt, "doch spätestens jetzt dürfte allen klar sein, dass der Kampf um den Klassenerhalt begonnen hat."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: EVV schreibt neues Kapitel fürs Märchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.