| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Felix Weidenhaupt zweifacher Sieger

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Heimische Athleten erfolgreich beim Schülersportfest der LG Olympia Euskirchen-Erftstadt. Von Jules Reinecke

Beim 33. Schülersportfest der LG Olympia Euskirchen-Erftstadt nutzten zum Abschluss der Bahnsaison nochmal einige Athleten die Möglichkeit eines letzten Wettkampfes, um ihre Bestleistungen zu steigern.

Dies nutzte Felix Weidenhaupt (TV Erkelenz) in der M12 mit seinen Starts über 60 m Hürden und 800m. Die 60 m Hürden gewann er mit dem neuen Hausrekord von 11,56 sec, und die doppelte Stadionrunde rannte er als Sieger in 2:36,76 min. Mit zwei zweiten Plätzen und zwei neuen Bestleistungen kehrte Rick Stawick vom SV Rot-Weiß Schlaf-horst zurück. Er stieß in der M13 die Kugel auf 9,20 m und schleuderte den Diskus auf 24,09 m und stellte damit zwei neue Bestleistungen auf.

In der W12 belegte seine Vereins-kollegin Janice Schleider mit 21,04 m im Speerwurf den zweiten Rang, während ihre 4,05 m im Weit-sprung und 11,55 sec über 75 m jeweils zu Platz vier reichten. Einen weiteren zweiten Platz erzielte sie mit starken 12,46 sec über 60 m Hürden, was auch neuen Hausrekord bedeutete. Selay Karaca (TuS Jahn Hilfrath) erlief sich mit 3:07,03 min über 800 m den vierten Rang. Bei den 13-jährigen Mädchen zeigte sich Paula Scherz (SVS) gut aufgelegt, als sie mit ihrem Speerwurf 12,61 m erzielte und damit Zweite wurde. Ihr bester Weitsprung wurde mit 3,95 m gemessen und reichte zu Platz acht. Melanie Gilleßen stellte sich noch mal der Konkurrenz über 800 m und belegte final mit 2:51,91 min den dritten Platz. Direkt hinter ihr finishte Nikita Wischnewski als Vierte mit 2:56,19 min.

Der TuS Jahn Hilfarth brachte auch im Staffelwettbewerb über 4 x 75 m zwei Staffeln an den Start. Die erste lief in der Besetzung Louisa Horsten, Lea Lambertz, Melanie Gilleßen und Sophie Fluthgraf 41,91 sec und holte sich damit einmal mehr den ersten Platz. Die zweite Vertretung startete in der Reihenfolge Nikita Wischnewski, Selay Karaca, Romy Winzen und Saskia Wrede und erreichte das Ziel nach 45,32 sec, womit sie Rang fünf belegten. Saskia Wrede startete im Hoch-sprung der W14 und notierte als Vierte mit 1,33 m.

LVN-Meisterschaften über 5.000 m der Senioren und Seniorinnen in Dormagen-Straberg - bei den nachgeholten 5000 m-Meisterschaften der Senioren/rinnen, die am 15. Juni wegen Regens und Gewitter in Uerdingen ausfielen, zeigte sich M55 Athlet Ralf Laermann vom VSV Grenzland-Wegberg in guter Form. In guten 18:48,11 min erreichte er das Ziel als LVN-Vizemeister.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Felix Weidenhaupt zweifacher Sieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.