| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Frederik Ruppert beendet Saison mit neuem Kreisrekord

Erkelenz. Leichtathletik: Beim Abendsportfest des TV Erkelenz schraubt der Myhler die neue Kreisbestmarke über 800 Meter auf 8:27,14 Minuten. Von Jules Reinecke

Die Leichtathleten des TV Erkelenz hatten zum Saisonausklang ins Willy-Stein-Stadion eingeladen und hatten traumhaftes Wettkampfwetter bestellt. Und so hätte die Veranstaltung durchaus noch mehr Beteiligung verdient gehabt, doch auch so wurden die vielen Zuschauer Zeuge toller Leistungen. So knackten die 4 x 400 Meter Staffeln der ATG Aachen schon jetzt die Norm für die Deutschen U23-Meisterschaften des kommenden Jahres, die dann in Leverkusen ausgerichtet werden.

Stärkste Mannschaft war die Staffel der M 20, die nach 3:25,18 Minuten das Ziel erreichte. Die gleichaltrigen Mädels der ATG knackten mit 4:08,82 Minuten hauchdünn die Norm für die DLV U 23-Meisterschaften. Zwei Staffeln stellte der SC Myhl LA bei den Frauen und der AK 40. In der Besetzung Biene und Sarina Derichs, Isabel Winkens und Christina Joachims holten sich das Quartett den Regio- und Kreismeistertitel mit 4:38,18 Minuten. Die Seniorinnen mit Kerstin Krolikowski, Beate Derichs, Martina Joachims und Anja Deckers gewannen mit 5:06,72 Minuten ebenfalls beide Titel. Christina Joachims und Kerstin Krolikowski gewannen vorher schon die Speerwurfkonkurrenzen ihrer Klassen mit 34,60 und 31,84 Metern. Damit hatte auch Krolikowski bereits wieder die Norm für die DLV-Senioren-Meisterschaften in Zittau gebucht.

Bei den gleichzeitig ausgerichteten Kreismeisterschaften über 800 Meter und 4 x 75 Meter der U 14 zeigte einmal mehr der Nachwuchs des TuS Jahn Hilfarth sein Können. Lediglich die 4 x 75 Meter Staffel der männlichen U 14 gewann der ETV mit Magnus Rosenbauer, Luis Körfer, Felix Weidenhaupt und Yves Kubelke mit 45,03 Sekunden. Schneller waren die gleichaltrigen Mädels des TuS, wo die ersten Staffeln mit Louisa Horsten, Sophie Fluthgraf, Lea Lambertz, Melanie Gilleßen sowie Michelle Graf, Merrit Ringk, Saskia Wrede und Johanna Bleimling 43,03 und 44,88 Sekunden liefen.

Sophie Fluthgraf lief danach im Alleingang Bestzeit über 800 Meter mit 2:36,68 Minuten und war damit schnellste Läuferin des Abends. Die W 13 wurde durch Teamkollegin Michelle Graf mit 2:44,78 Minuten gewonnen. Den Titel der zwölfjährigen Jungs holte sich Nils Arne Schröder (alle TJH) mit 2:42,33 Minuten. Den Knaller des Abends erzielte allerdings im letzten Rennen Frederik Ruppert, der seinen Kreisrekord, erzielt im Vorjahr in Aachen, auf 8:27,14 Minuten verbesserte. Damit beendete er gleichzeitig eine durch Verletzungen geprägte Saison, und setzte sich in der deutschen Bestenliste auf Rang vier. Gute Leistungen aus Sicht des veranstaltenden TV Erkelenz erzielte in der U 20 Siegerin Eva Langner, die über 100 Meter 13,34 Sekunden lief und im Weitsprung 5,11 Meter erzielte.

Erwähnenswert ist zudem, dass für die ausgeschriebenen Kreismeisterschaften der Senioren im Weit- und Hochsprung keine Teilnehmer zu verzeichnen waren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Frederik Ruppert beendet Saison mit neuem Kreisrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.