| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frederik Ruppert holt zweimal Gold in Bottrop

Kreis Heinsberg. Bei den Landesmeisterschaften der Leichtathletikjugend, die im Bottroper Jahnstadion ausgetragen wurden, zeigte Frederik Ruppert vom SC Myhl LA bei seinen ersten Bahnrennen in dieser Saison, dass mit ihm zu rechnen sein wird. Von Jules Reinecke

Zuerst gewann er mit einem furiosen Endspurt auf den letzten 50 Metern die 800 m der U20 mit 1:54,87 min, während er später die 1500 m in einem deutlich ruhiger geführten Rennen, aber in einem langgezogenen Endspurt von über 300 m in 4:06,22 min gewann.

Dabei erzielte er auf beiden Distanzen die Norm für die deutschen Jugendmeisterschaften in Jena. Vereinskamerad Hannes Vohn fightete über 1500 m in 4:12,24 min auf Platz sieben, und erzielte dabei mit über sechs Sekunden einen neuen Hausrekord. - Am ersten Tag lief sich Jan Kersten über 100 m warm und notierte 11,85 sec im Vorlauf und 11,78 sec im Zwischenlauf. Darauf donnerte Jan dann in der neuen Bestzeit von 49,95 sec über die Stadionrun-de. Damit löste auch er die Fahrkarte für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena. - Julian Formella (alle SC Myhl LA) erzielte über 100 m 12,42 sec und lief über die doppelte Distanz 24,12 sec. Nachdem Lauritz Langner (TV 1860 Erkelenz) den 100 m-Vorlauf in 11,79 sec lief, verbesserte er sich im Zwischenlauf auf 11,69 sec, womit er den Endlauf erreichte. Im Endlauf belegte er mit 11,68 sec Rang sechs. Clubkamerad Alexander Wilms erzielte hingegen mit 13,71 m im Kugelstoßen den dritten Rang und holte sich Bronze. Mit dem Diskus sicherte er sich mit 41,46 m ebenfalls Bronze, während er mit dem Speer 49,30 m erzielte und Fünfter wurde.

In der U18 lief sich auch Schlaf-horst-Athlet Nils Langemeyer mit 12,17 sec für den späteren Start über 400 m warm. Dort wurde auch er Vizemeister und notierte mit 51,23 sec. Über 800 m zeigte auch Alexander Memenga (SCM), dass mit ihm wieder zu rechnen sein wird. Mit 2:03,54 min belegte er im Ziel den fünften Platz. Die gleiche Platzierung sicherte sich Oliver Hanuschik (TuS Jahn Hilfarth), der über 1500 m mit 4:18,49 min neuen Hausrekord erzielte. In der U18 der Mädchen lief Eva Langner nach 13,14 sec im Vorlauf, 13,41 sec im Zwischenlauf. Über 100m Hürden erzielte sie 16,64 sec und belegte einen Mittelfeldplatz. In der U20 lief Sabrina Bluhm über 200 m 26,41 sec und belegte Rang fünf. Die Clubkameradinnen Christina Joachims und Helena Peters beherrschten mit 39,09 m und 37,84 m die Konkurrenz im Speerwurf und erzielten einen Doppelsieg. Damit gewann Christina Joachims ihren ersten Einzeltitel bei Landesmeisterschaften.

Doch auch die ehemaligen Kreis Heinsberger Athleten machten wieder von sich reden. In der U20 holte sich Alina Kuß mit 12,51 sec und 25,32 sec die Landesmeistertitel über 100 und 200 m. Judith Franzen erzielte mit 12,57 sec über 100 m Silber und 24,99 sec über 200 m Gold. Weiteres Silber erzielte sie über 100 m Hürden mit 14,64 sec und mit 5,49 m im Weitsprung. Tara Franz stieß die Kugel auf 12,20 m und schleuderte den Diskus auf 35,53 m, womit sie gleich zweimal Bronze erzielte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frederik Ruppert holt zweimal Gold in Bottrop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.