| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Frederik Ruppert läuft erneut Streckenrekord

Übach-Palenberg. Leichtathletik: Trotz schlechten Wetters zeigen Läufer Top-Leistungen beim 46. Volkslauf in Übach-Palenberg. Von Jules Reinecke

Obwohl die Temperaturen mit fünf Grad und die Regenschauer nicht sehr leistungsfördernd waren, so gaben die Teilnehmer beim 46. Volkslauf in Übach-Palenberg sehr gute Leistungsnachweise ab. Allen voran Frederik Ruppert, der den Streckenrekord von 12:44 Minuten seines Vereinskollegen Hannes Vohn aus dem Vorjahr förmlich pulverisierte. Das neue Maß auf der 3,8 Kilometer Distanz steht nun bei 12:07 Minuten. Mit Micha Noé (13:16), Oliver Hanuschik (14:05/1. U 20) und Jonas Hanßen (14:39) stellte die Myhler nicht nur die ersten vier in diesem mit 87 Teilnehmern zweitstärksten Feld, sondern zeigten sich schon gut in Form für die Landescrossmeisterschaften in 14 Tagen im westfälischen Herten.

Eine weitere Knallerleistung lieferte Jonas Völler im Lauf über 2,8 Kilometer ab, als er mit 9:56 Minuten bis auf zwei Sekunden an den Streckenrekord heranlief, seinen Hausrekord um fast 40 Sekunden verbesserte und damit U 20-Sieger wurde. Hinter ihm finishte Moritz Ringk in 10:08 Minuten als U 18-Sieger. Ebenfalls in der U 18 zeigte Paula Schlösser mit der Verbesserung ihres Hausrekordes um 41 Sekunden auf 11:57 Minuten und Platz zwei hinter Sonja Vernikov (Alemannia Aachen/11:37) was sie drauf hat. Mit Clemens Jäger (alle SC Myhl LA) notierte in der M 14 ein Überraschungssieger, der als Werfer mit 13:15 Minuten eine bemerkenswerte Vorstellung ablieferte. Nils Arne Schröder (TuS Jahn Hilfarth) und Ives Kubelke (TV Erkelenz) beherrschten die Klasse M 13 und schlossen das Rennen mit 12:06 und 13:34 Minuten auf den Plätzen eins und zwei ab. Auch diese beiden Läufer verbesserten sich mit Steigerungen um knapp eine Minute. Felix Weidenhaupt (ETV) erreichte das Ziel als Sieger der M 12 nach starken 12:53 Minuten, musste aber Clubkollegin Antonia Schiffers als Siegerin der W 12 mit 12:44 Minuten noch den Vortritt lassen. Romy Winzen (TJH) hieß die Siegerin der W 13, die nach 12:57 Minuten über die Ziellinie lief. In ihrem Schlepptau war die Siegerin der W 14, Lena Ditters (SCM), die mit 12:59 Minuten ebenfalls einen neuen Hausrekord aufstellte. Hinter diesen beiden notierte Karina Meindorfner mit 13:28 Minuten als Siegerin der W 15.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer stellten sich 111 Läufer dem Starter. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen zwischen Jeroen Matthes von STB Landgraaf und Daniel Herchenbach vom ausrichtenden SV RW Schlafhorst. Im Ziel hatte Matthes mit 36:15 Minuten als Gesamtsieger und Erster der M 30 um fünf Sekunden die Nase vorn vor Hauptklassensieger Herchenbach, der mittlerweile in der Nähe vom Bodensee beheimatet ist. Schnellste Frau war Ines Ditters (SCM) deren 44:10 Minuten unter diesen Bedingungen sehr gut waren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Frederik Ruppert läuft erneut Streckenrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.