| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Frederik Ruppert sorgt für Kracher

Leichtathletik: Frederik Ruppert sorgt für Kracher
Abgekämpft: Frederik Ruppert sind die Strapazen im Gesicht abzulesen. In 8:32,61 Minuten verbesserte er den Kreisrekord über 3000 Meter. FOTO: SC MYHL LA
Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Bei den Kreismeisterschaften über 3000 Meter verbessert der Läufer im Trikot des SC Myhl LA seine Bestzeit und den Kreisrekord, den Mark Strack seit dem 4. September 1979 hielt. Von Jules Reinecke

Paukenschlag zum Bahnsaison-Finale: Frederik Ruppert ist auf dem besten Weg, seinen Namen für viele Jahre in den Bestenlisten des Kreises Heinsberg zu verewigen. Der Läufer des SC Myhl LA knackte über 3000 Meter den Uralt-Kreisrekord von Mark Strack, der diesen vor 36 Jahren aufstellte.

Eigentlich wäre der neue Rekord im Erkelenzer Willy-Stein-Stadion aufgestellt worden, doch nachdem klar war, dass das Abendsportfest des TV Erkelenz aufgrund der Renovierungsarbeiten nicht wie geplant dort stattfinden kann, beschlossen die Verantwortlichen des Leichtathletik-Kreises Heinsberg, die Titelkämpfe über 3000 Meter in den Kreis Aachen zu verlegen. Die DJK Frankenberg-Aachen war spontan bereit, diese Meisterschaft an das Ende ihres Abschlusssportfestes zu legen.

In einem Rennen mit 14 Athleten zeigte U 20-Läufer Ruppert, über welche Leistungsbandbreite er verfügt. Nach seinem starken Rennen über 800 Meter, in dem er 1:52,68 Minuten lief und einen neuen Kreisrekord erzielte, konnte er nun über 3000 Meter einen weiteren Kracher landen. In 8:32,61 Minuten verbesserte er Haus-, Vereins- und Kreisrekord und katapultierte sich auf Anhieb auf Rang sieben der DLV-Bestenliste. Dass die Zeit erstklassig ist, zeigt die Verbesserung des alten Kreisrekordes, den Mark Strack vom TV Hückelhoven-Ratheim am 4. September 1979 im ehrwürdigen Essener Grugastadion mit 8:37,1 Minuten aufstellte.

Lockere Siege liefen auch Rupperts Vereinskollegen Hannes Vohn bei den Männern und Jan Kersten in der U 23 heraus. Mit 10:59,51 und 11:09,05 Minuten holten sie sich die Titel. In der U 18 rundete Oliver Hanuschik seine tolle Saison mit dem Gewinn des Kreismeistertitels über 3000 Meter ab, den er mit 9:41,45 Minuten herauslief. Bei den Senioren gingen die Titel der M 40 und M 45 an Markus Fluthgraf (11:10,02) und Stephan Reitinger (alle Tus Jahn Hilfarth), der 11:23,48 Minuten lief. M 50-Sieger Andreas Müller vom TV Erkelenz erzielte 10:22;28 Minuten.

Bei den Mädels gingen die Titel al-le an die Läuferinnen des SC Myhl LA. In der U 18 wurde Theresa Nebel nicht nur Titelträgerin, sondern lief mit 13:44,79 Minuten innerhalb einer Woche zum zweiten Mal Bestzeit. Die U 20 wurde von Lea-Elisa Kampf gewonnen, und auch sie verbesserte ihre Bestzeit auf nunmehr 11:58,72 Minute. Bei den Frauen gewann Sprinterin Sabrina Bluhm mit 12:47,17 Minuten und zeigte damit ein weiteres Mal ihre Ausdauerfähigkeiten.

Damit ist die Bahnsaison zu Ende. Sie wird nun durch die Straßen-, Wald- und Crosssaison abgelöst.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Frederik Ruppert sorgt für Kracher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.