| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für mehr Bewegungsangebote belohnt

Kreis Heinsberg/Erkelenz. Vereine und Trainer aus dem Kreis Heinsberg wurden vom Kreissportbund für besonderes Engagement ausgezeichnet. Als Unterstützung bekamen sie Gutscheine für neue Übungsmaterialien. Von Johanna Küppers

Der Kreissportbund Heinsberg ehrte nun Sportgruppen und Trainer aus dem Kreis, die sich in diesem Jahr besonders engagiert haben. Die Übungsleiter der Präventions- und Rehabilitationssportkurse wurden nach den Kategorien Kontinuität, soziales Engagement, Innovation und Netzwerk ausgewählt.

Ein großer Dank galt Übungsleiterin Therese Herling, die trotz eigener Erkrankung Kurse anbietet - sie organisiert Spaziergangsprojekte. Diese Spaziergangsprojekte ermöglichen es dem Vereinssport, neue Kooperationspartner und Zielgruppen zu erschließen. Daraus entstanden bereits laufende Präventionsangebote.

Als weiterer Trainer wurde Jürgen Meuser geehrt (TuS Jahn Hilfarth). Er realisierte innerhalb einiger Monate mehrere Präventionsangebote. In ihnen waren auch Teilnehmer, die durch das "Rezept für Bewegung" vermittelt wurden. Das Rezept kann von einem Arzt ausgestellt werden, wenn dieser seinem Patienten mehr Sport empfiehlt. Einen Teil der Kurskosten übernimmt dann die Krankenkasse.

Schließlich wurde Übungsleiterin Ulrike Schürmann-Priemer, TuS Birgden, für ihren langjährigen Einsatz im Präventionssportangebot für Kinder und Jugendliche "Schwer mobil" geehrt. Als Vereine wurden der ATV Geilenkirchen für sein Präventionskursangebot unter dem Gütesiegel "Sport pro Gesundheit" und die Herzsportgruppe Erkelenz unter der Leitung von Günter Hoens ausgezeichnet.

Alle Preisträger erhielten einen Gutschein, mit dem sie neues Übungsmaterial kaufen können. Die Veranstaltung wurde unterstützt vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und der Viactiv Krankenkasse, ehemalige BKK vor Ort. Zusätzlich zu dem Gutschein gab es eine Ersthelferausrüstung und ein Handtuch, bestickt mit dem "inneren Schweinehund".

Mit der Veranstaltung lehnte der Kreissportbund Heinsberg an die Kampagne des Landessportbund Nordrhein-Westfalens "Das habe ich beim Sport gelernt" an. Diese appelliert an den Lernfaktor beim Sport: Nicht nur im Unterricht, sondern gerade beim Sport werden Eigenschaften wie Durchhaltevermögen und Disziplin vermittelt. Margit Vonderbank vom KSB ergänzt: "Ohne organisierten Sport ist der demografische Wandel nicht zu schaffen. Wir wollen noch mehr Sportangebote einrichten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für mehr Bewegungsangebote belohnt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.