| 00.00 Uhr

Schulsport
Fußball-Kids erfüllen sich großen Traum

Schulsport: Fußball-Kids erfüllen sich großen Traum
Ex-Fußballprofi Michael Rummenigge eröffnet mit einigen Grundschülern der Martinus-Schule Orsbeck den neuen Sport-Court auf dem Schulhof der Grundschule. Pfarrer Thomas Wieners hatte den Platz zuvor feierlich eingesegnet. FOTO: JÜRGEN LAASER
Wassenberg. Schulsport: Der Förderverein der Martinus-Schule in Orsbeck und die Grundschüler selbst haben 37.000 Euro zur Verfügung gestellt, um auf dem Schulhof einen Sport-Court zu bauen. Auf dem wird nun fleißig Fußball gespielt. Von Hendrike Gierth

Im internen Familienduell der Rummenigges muss Michael seinem großen Bruder Karl-Heinz den Vortritt lassen: In seiner Bundesliga-Karriere brachte es der Mittelfeldspieler in 309 Spielen für Bayern München und Borussia Dortmund auf 80 Tore, während sein Bruder als Stürmer für die Bayern in 310 Bundesliga-Partien exakt 162 Mal traf. Dass aber auch Michael Rummenigge immer noch extrem gut mit dem Ball umgehen kann und auch noch ganz genau weiß, wo das Tor steht, das zeigte der 53-Jährige den Grundschülern der Martinus-Schule in Orsbeck. Mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel gegen Geburtstagskind Mats eröffnete Rummenigge den neuen Sport-Court auf dem Schulhof, den sein Unternehmen "Trendsport" Ende des vergangenen Jahres gebaut hatte. "Von so einem Platz haben wir früher geträumt", sagte Rummenigge, "wir haben Fußball noch auf der Straße gespielt."

Ein großer Traum ging mit dem neuen Sport-Court auch für die Orsbecker Grundschüler in Erfüllung, denn wie Tammy und Florian in ihrer Dankesrede erklärten: "Wir lieben Fußball, und sind sehr froh, nun den passenden Platz dafür zu haben." Früher sei vor den Toiletten in der Pausenhalle gekickt worden, so dass die Erstklässler manchmal etwas Sorge hatten, diese zu benutzen, oder die ein oder andere Kletterpartie stand an, weil der Ball mal wieder auf dem Dach gelandet sei.

Das ist nun nicht mehr möglich, denn der 12 mal 8 Meter große Kunstrasenplatz ist mit einer netzartigen Dachkonstruktion versehen. "Wir haben quasi für jedes Problem, das bei den Planungen oder beim Bau des Platzes aufgetreten ist, eine Lösung gefunden", sagte Fördervereins-Vorsitzender Heinz-Leo Schrötgens, der mit seinen Mitstreitern die Finanzierung des 37.000 Euro-Projektes gestemmt hat. Schon lange habe man die Idee eines Sport-Courts gehabt, und als im vergangenen Jahr der Schulhof in den Herbstferien neu asphaltiert wurde, sah der Förderverein seine Chance gekommen. Einen Tag vor den Weihnachtsferien war der Bau des Platzes fertiggestellt, nun wurde er erst von Pfarrer Thomas Wieners eingesegnet und dann durch Michael Rummenigge feierlich an die Schüler übergeben. Die hatten sich übrigens an der Erfüllung ihres Traums finanziell beteiligt, im Sommer bei einem Sponsorenlauf 7000 Euro erlaufen. "Wir haben gelernt, dass man für seine Ziele was tun muss und dass Sport-Courts nicht einfach vom Himmel fallen", sagten Tammy und Florian rückblickend. Und auch Wassenbergs Bürgermeister Manfred Winkens war ganz angetan von der neuen Sportmöglichkeit an der Schule: "Das ist ganz, ganz toll - jetzt ist es an Euch, den Platz zu nutzen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schulsport: Fußball-Kids erfüllen sich großen Traum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.