| 00.00 Uhr

Radsport
Gelungene Premiere bei der DM

Erkelenz. Kunstradfahren: RV Viktoria Erkelenz-Hoven zurück auf nationalem Parkett.

Ganz früh am Morgen machte sich die Vierer-Einradmannschaft des RV Viktoria Erkelenz-Hoven mit dem Trainergespann Friedbert Laufs und Andrea Maraite auf den Weg nach Augustdorf zu ihrer ersten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaften.

Der RSV Schwalbe Augustdorf war Ausrichter der Deutschen Schülermeisterschaften im Kunstradfahren und Radball. Die Vorfreude und Aufregung der frisch gebackenen Landesmeister aus Hoven waren groß. Hat so eine Deutsche Meisterschaft doch ihre eigenen Gesetze: Eine große Halle, zahlreiche Zuschauer, festgeschriebene Trainingszeiten, nationale Kommissäre und die bundesweite starke Konkurrenz sorgten für Spannung.

Als Vierte in ihrer Disziplin gingen Isabella Sausen, Lilly Heinrichs, Carolin Jansen und Lina van der Beek an den Start. Das 14 Mannschaften starke Teilnehmerfeld sorgte im Wettbewerb für Spannung. Mit einer guten Darbietung ihrer Kür und nur einer kleinen nervösen Unsicherheit überzeugten die Hovenerinnen das Kampfgericht und wurden mit dem zehnten Platz belohnt. So wurde das vorher von den Trainern ausgesprochene Saisonziel "unter die ersten 10" zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Voller Stolz, mit der ersten Urkunde einer Deutschen Meisterschaft im Gepäck und hoch motiviert für die nächste Saison machte man sich am Nachmittag auf den Heimweg. Mit der tollen Leistung der vier Sportlerinnen meldete sich der RV Viktoria Erkelenz-Hoven zurück auf dem nationalen Parkett.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radsport: Gelungene Premiere bei der DM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.