| 00.00 Uhr

Lokalsport
Große Ehrung für große Sportfamilie

Wassenberg. Der Stadtsportverband Wassenberg ehrte gestern Abend mehr als 150 heimische Sportler, die in den vergangenen zwei Jahren mit sportlichen Erfolgen - zum Teil weltweit - auf sich aufmerksam gemacht haben. Von Hendrike Gierth

Mit einem kurzen Blick auf seine Armbanduhr stellte Manfred Winkens gestern Abend gegen kurz nach 21.30 Uhr treffend fest: "Es ist schon relativ spät geworden. Aber jede einzelne Minute war es wert, denn die Sportler haben es verdient, in diesem großen Rahmen geehrt zu werden", sagte Wassenbergs Bürgermeister gegen Ende der Sportlerehrung im Forum der Betty-Reis-Gesamtschule.

Dabei hatte sich Moderatorin Anja Deckers doch wahrlich alle Mühe gegeben - im Schnell-Sprech-Modus - sämtliche Erfolge der über 150 Sportler aus elf Vereinen, die im Vorfeld für ihre sportlichen Erfolge von Kreis- bis Weltmeisterschaften in den vergangenen zwei Jahren für diese Ehrung nominiert worden waren, vorzulesen. Aber das dauert nun mal seine Zeit - und die nahm sich Hans-Jürgen Seffner, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Wassenberg, gerne, schüttelte zahlreiche Hände und überreichte Urkunden.

Die größte Gruppe der zu Ehrenden stellten dabei wieder die Leichtathleten des SC Myhl, die aber nicht nur durch Masse, sondern auch durch Klasse beeindruckten. Von den mehr als 80 geehrten Leichtathleten gehörten gleich mehrere zu der Kategorie "Spitzensportler", die ganz am Ende der Ehrung ausgezeichnet wurden. Frederik Ruppert, Hannes Vohn, Kerstin Krolikowski, Björn Simon, Anja Deckers und Jonas Hanßen vertraten ihre Vereinsfarben auf Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften. "Diese Ehrungen sollen Ansporn sein zum Weitermachen, auch für andere, diesmal nicht geehrte Aktive und Ehrenamtler, um durch Leistung dafür zu sorgen, vielleicht schon beim nächsten Mal selbst hier im Mittelpunkt zu stehen und eine Ehrung zu empfangen", sagte Seffner.

Was den Vorsitzenden des SSV in diesem Zusammenhang besonders freute, war, dass erstmalig der Schulsport in die Ehrungspalette mit aufgenommen wurde. Drei Schulen und eine Kindertagesstätte wurden für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Insgesamt gab es vier Ehrungsblöcke mit Sportlern aus der Leichtathletik, dem Pferdesport, Golf, Skat, Tennis, Tischtennis, Kampfsport, Schießen und dem Angelsport, die aufgelockert durch drei Vorführungen ein abwechslungsreiches rund zweieinhalbstündiges Programm boten. Der TC Blau-Gold Wassenberg gab mit Nachwuchsspielern einen Einblick ins Street Tennis, die DJK Wassenberg zeigte Selbstverteidigungsgriffe aus dem Karate-Goshin Jitsu, während Tanzmariechen Annika und die Showtanzgruppe "Wild Girlies" des Myhler Karnevalsvereins zu fetzigen Chart-Klängen über die Bühne fegten. Zum Abschluss überreichte Winkens noch Ehrenamtskarten und sprach damit den Ehrenamtlern der Stadt seinen Dank aus: "Denn auch die sollten an dieser Stelle nicht vergessen werden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Große Ehrung für große Sportfamilie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.