| 00.00 Uhr

Sportschießen
Halbzeitpause für die Luftgewehrschützen

Kreis Heinsberg. Sportschießen: Ferdi Damm schießt zum dritten Mal die maximale Ringzahl und führt die Einzelwertung der Gruppe I an. Von Hubert Schnitzler

Der SSV Tüschenbroich und der SSV Niederkrüchten II sind als einzige Mannschaften bei den Rundenwettkämpfen des Sportschützenkreises Heinsberg im Luftgewehr-Aufgelegtschießen bei Halbzeit noch ungeschlagen. Insgesamt kamen in allen Begegnungen bisher 116 Schützen zum Einsatz.

In der Gruppe I ziehen die Tüschenbroicher einsam ihre Kreise. Auch die eigene Zweitvertretung konnte sie auf dem Weg zum Titel nicht aufhalten. Am Ende hieß es 896:890 für die Favoriten. Noch besser als der Spitzenreiter schossen die Sportschützen Waurichen. Zu ihren 898 Ringen trug Ferdi Damm zum dritten Mal in dieser Saison die Maximalzahl von 300 Ringen bei. Gegner Effeld II brachte es nur auf 876 Ringe. Ganz knapp endete die Partie zwischen dem SSV Wegberg und Effelds erster Garnitur. Mit 890 : 889 Ringen blieben die Punkte bei den Wegbergern. Die Top-Five dieser Gruppe trennen noch nicht einmal zwei Ringe. Es führt Ferdi Damm aus Waurichen mit einem Schnitt von 299,4 Ringen vor den Tüschenbroichern Fredi Hermes (298,4), Rolf Monius (298,4) und Dieter Genenger (297,8), gefolgt vom Effelder Willi Schmitz (287,6).

In der Gruppe II fuhr Waurichen II seinen vierten Saisonsieg ein. Mit 888:880 schickten sie den SV Büch wieder nach Hause. Mit 890 Ringen erzielten die Sportschützen Bauchem ihr bisher bestes Ergebnis. Sie hatten damit fünf Ringe mehr als ihre Kontrahenten vom SV Target Süsterseel. Der SSV Niederkrüchten war Gastgeber für den SSV Kückhoven. Mit 884:879 Ringen blieben die Punkte bei den Gastgebern. Hinter dem souverän führenden Johannes Jaeger (Bauchem), der 297,2 Ringe vorzuweisen hat, drängeln sich sein Vereinskollege Heinz König (295,8), Klaus Mundri aus Büch (295,4) und die Niederkrüchtener Peter Geneschen (294,8) und Achim Böken (293,8).

Der SSV Niederkrüchten II ließ sich in Gruppe III auch nicht von Kückhoven II von der Spitze verdrängen. Mit 878:857 Ringen und zwei weiteren Punkten im Gepäck trat man die Heimreise an. Die Schießsportfreunde Aphoven festigten ihren zweiten Tabellenplatz durch einen 877:872-Sieg bei Büch II. Den ersten doppelten Punktgewinn feierten die Sportschützen Doveren mit 858:853 Ringen über Süsterseel II. Stephan Winterscheidt aus Niederkrüchten führt die Bestenliste mit einem Schnitt von 294,6 Ringen an. Chancen auf Rang zwei machen sich Mechtilde Seidenberg (Aphoven/292,6), Udo Irmen (Niederkrüchten/291,0), Josef Lippertz (Süsterseel/290,0) und Bernd Grambusch (Büch/289,8).

Die Halbzeittabellen: Gruppe I: 1. Tüschenbroich (10:0/ 895,4 Ringdurchschnitt); 2. Waurichen (8:2/894,2); 3. Wegberg (6:4/889,0); 4. Effeld (4:6/890,6); 5. Tüschenbroich II (2:8/886,6); 6.Effeld II (0:10/879,0). Gruppe II: 1. Waurichen II (8:2/879,6); 2. Bauchem (6:4/ 884,8); 3. Niederkrüchten (6:4/882,2); 4. Kückhoven (6:4/879,0); 5. Büch (4:6/882,6); 6. Süsterseel (0:10/870,6). Gruppe III: 1. Niederkrüchten II (10:0/877,2); 2. Aphoven (8:2/876,6); 3. Kückhoven II (5:5/858,6); 4. Büch II (4:6/868,6); 5. Doveren (3:7/863,2); 6. Süsterseel II (0:10/856,4).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Halbzeitpause für die Luftgewehrschützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.