| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Hanßen ist bester U 23-Hürdenläufer Deutschlands

Wassenberg. Leichtathletik: Top-Platzierungen der Myhler Läufer in den Bestenlisten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Von Jules Reinecke

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat die nationalen Bestenlisten veröffentlicht - und damit ist klar: Auch acht Athleten aus dem Kreis Heinsberg haben sich mit ihren Leistungen wieder in diesen Listen platziert.

Jonas Hanßen behauptete seine Vormachtstellung in der U 23: Mit 50,67 Sekunden über 400 Meter Hürden ist der Hürdenspezialist im Trikot des SC Myhl LA wieder der Schnellste in Deutschland. In der Männerklasse rangiert er mit dieser Zeit zudem auf dem fünften Platz. Über 400 Meter flach liegt er mit 47,87 Sekunden in der U 23 auf Rang 14 und in der Männerliste auf Rang 16. Frederik Ruppert steht in der U 23 über 1000 Meter mit seiner Zeit von 2:25,03 Minuten auf Position drei, während er in der Männerliste auf dem 13. Platz geführt wird. Platz 17 belegt er mit 1:50,77 Minuten über 800 Meter sowie Rang 20 mit 3:49,21 Minuten über 1500 Meter in der U 23. Und auch bei den Männern ist er mit diesen Leistungen noch mit Platz 29 und 28 unter den besten 30 Aktiven gelistet.

Hannes Vohn konnte sich ebenfalls in seinem ersten U 23-Jahr mit 1:54,35 Minuten über 800 Meter auf Rang 43 platzieren. Die 4x400 Meter Staffel der U 23 des SC Myhl in der Besetzung Micha Noé, Julian Formella, Ruppert und Hanßen belegt in 3:21,94 Minuten Rang 18. Mit dieser Zeit werden sie in der Männerliste auf Platz 31 geführt.

In der U 18 findet sich Moritz Ringk über 400 Meter Hürden auf Rang drei mit 53,91 Sekunden wieder, während seine 400-Meter-Zeit von 50,47 Sekunden zu Rang 22 reichte. Jonas Kaspar platzierte sich über 400 Meter Hürden mit 57,01 Sekunden auf Rang 18. Jonas Völler zeigte seine Qualitäten auf den Mittelstrecken. Über 800 Meter ist er mit 1:58,97 Minuten auf Rang 46 gelistet, während seine 4:09,39 Minuten über 1500 Meter zu Platz 18 reichten. Über 3000 Meter rangiert er mit 9:20,03 Minuten auf Platz 42. Zusammen mit Jonas Kaspar und Moritz Ring platzierte er sich mit 8:06,21 Minuten mit der 3 x 1000 Meter Staffel auf Rang sechs. In der U 20 schaffte er es mit dieser Leistung auf Rang 38. Und mit Jean Jacques Zint liefen die drei jungen Athleten mit der 4 x 400 Meter Staffel eine Zeit von 3:30,50 Minuten und platzierten sich damit in der U 20-Liste auf Rang 19.

Bei den Mädchen schafften es Paula und Nina Schlösser über zehn Kilometer in die nationale Bestenliste der U 18. Nina Schlösser rangiert mit 40:14 Minuten auf Platz 16, während ihre Schwester mit 41,35 Minuten auf Platz 25 geführt wird. Über 1500 Meter Hindernis rangiert Paula mit 5:41,62 Minuten auf Platz 34, während es ihre Schwester mit 10:40,40 Minuten über 3000 Meter auf Rang 46 geschafft hat. Zusammen mit Johanna Jäger erreichten die beiden in 7:34,05 Minuten mit der 3 x 800 Meter Staffel Rang 36 der nationalen Liste. In der U 20-Liste stehen die drei Athletinnen zusammen mit Lena Blankertz mit ihrer Zeit von 4:23,78 Minuten mit der 4 x 400 Meter Staffel auf Rang 38. Nina Schlösser platzierte sich mit ihrer 5000-Meter-Zeit von 18:27,54 Minuten ebenfalls in der U 20-Liste - Rang 22 ist der Lohn für diese Leistung. Mit ihrer Zeit von 40:14 Minuten über zehn Kilometer rangiert sie auf Platz 44.

Damit schafften insgesamt acht Athletinnen und Athleten sowie fünf Staffeln des SC Myhl Leichtathletik den Einzug in die nationalen Bestenlisten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Hanßen ist bester U 23-Hürdenläufer Deutschlands


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.