| 16.24 Uhr

Tennis
Heinz-Josef Harren übergibt an Ulrich Reidt

Blau-Gold Wassenberg Im Vorjahr zum großen Jubiläum, bei dem 2011 das 75-jährige Bestehen gefeiert werden soll, hat es beim 258 Mitglieder (davon 112 im jugendlichen Alter) zählenden Club vom Wingertsberg einen Wechsel in der Vorstandsetage gegeben. Von Hans Groob

Heinz-Josef Harren, der von 1986 bis 2000 als 2. Vorsitzender, danach als Vorsitzender tätig war, übergab das höchste Ehrenamt an den 55-jährigen Ulrich Reidt – natürlich nach einstimmigem Mitgliedervotum.

Heinz-Josef Harren bedankte sich für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den übrigen Vorstandsmitgliedern und bezeichnete die Fusion zwischen Blau-Gold und dem TC Grenzland im Jahre 2003 als als wichtigste Ereignis seiner Vorstandstätigkeit. Dies würdigte Ulrich Reidt in seiner Antrittsrede, schätzte es sehr, dass er von Harren "quasi eingearbeitet" worden war. Allerdings hat Ulrich Reidt, der dem TC Blau-Gold schon 20 Jahre angehört, zwölf Jahre als Jugendwart und zwei Jahre als Pressewart fungiert. Er kennt das Vereinsleben also bestens.

Dieses bei Blau-Gold auch weiterhin harmonisch zu gestalten, dabei wollen ihm die neuen Vorstandsmitglieder behilflich sein: 2. Vorsitzender Herbert Giesen, Kassiererin Rita Reidt, Schriftführerin Irmtraud Schmidt, 1. Sportwart Uwe Zimmermann, 2. Sportwart Hans-Josef Joeris, 1. Jugendwartin Paulette von Tol. 2. Jugendwart Sven Hark und Pressewartin Dagmar Sonnenschein.

Nahm der Traditionsverein im vergangenen Jahr noch mit acht Seniorenmannschaften an den Medenspielen teil (Aufstiege der 1. Damen 40 in die Verbandsliga, der 1. Herren 30 und der 2. Herren 50 in die 1. Bezirksliga), so werden es in der Spielrunde 2010, die am 1. Mai beginnt, "nur" noch sieben sein, weil die 2. Herren nicht mehr zustande kamen.

Von den sechs Jugendmannschaften mussten zwei den bitteren Weg des Abstiegs antreten, obwohl insgesamt gesehen "gute Leistungen gezeigt und spielerische Fortschritte gemacht wurden", wie Uli Reidt (noch als Jugendobmann) zu berichten wusste. Auch in diesem Jahr werden wieder sechs Jugendteams ins Medenrennen geschickt, die von qualifizierten Trainern, die im vergangenen Jahr übrigens 625 Stunden Tennistraining vermittelten, vorbereitet und betreut werden. Sie werden auch die Sommerferienspiele vom 23. bis 27. August gestalten.

Eine Planungsgruppe soll sich mit dem 75-Jährigen im nächsten 2011 beschäftigten, zu dem schon jetzt Ideen kamen. Fest steht schon, dass es eine Festschrift geben wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Heinz-Josef Harren übergibt an Ulrich Reidt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.