| 00.00 Uhr

Turnen
Helmut Morjan wird zum zweiten Mal Deutscher Meister

Erkelenz. Turnen: Nach seinem schweren Trainingsunfall 2012 meldet sich der Schwanenberger eindrucksvoll zurück.

Trotz einer achtstündigen Anreise und tropischer Temperaturen in der Halle, hat sich die Fahrt zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen für Horst Hoof und Helmut Morjan vom TV Schwanenberg gelohnt. Gegen 11 Uhr startete das Duo, um ins sächsische Pirna zu fahren, wo die DM von der VSG Pirna ausgerichtet wurde. Sowohl Horst Hoof als auch Helmut Morjan mussten ihren Wettkampf am frühen Samstagmorgen absolvieren, was sich bei der Wetterlage als vorteilhaft erwies: So blieben die Hallentemperaturen während des Wettkampfes doch knapp unter 30 Grad.

Horst Hoof begann seinen Wettkampf mit dem Barrenturnen. Aufgrund leichterer Ausführungsfehler musste er mit einer Wertung von 8,90 Punkten zufrieden sein. Auch seine Reckübung war nicht ganz fehlerfrei. Seine beste Leistung zeigte er am Sprung, wo er mit 9,90 Punkten auch eine hohe Wertung erhielt. Am Ende erreichte Hoof in seiner stark besetzten M 75-Altersklasse den zwölften Platz.

In der Altersklasse M 60 zählte Helmut Morjan neben dem Vorjahressieger Reinhard Sieblitz zu den Titelaspiranten. Morjan begann seinen Wettkampf am Boden und musste auch gleich als erster ans Gerät. Ausgerechnet bei seinem ersten Übungsteil, der Standwaage, unterlief ihm ein nicht zu übersehender Ausführungsfehler. Danach turnte er aber den Rest seiner Übung sicher durch und erhielt mit 11,40 Punkten in seiner Riege die höchste Wertung. Mit einem Vorsprung von 0,5 Punkten ging es dann zum Pauschenpferd. Hier zeigte Konkurrent Reinhard Sieblitz die bessere Übung. Beim anschließenden Pferdsprung erreichte Morjan mit seinem sauberen Handstützüberschlag abermals die Höchstwertung und setzte sich wieder an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Am Barren baute er dann seine Führung weiter aus: Mit einem Vorsprung von 0,35 Punkten ging es zum letzten Gerät, dem Reck. Hier legte Sieblitz vor und mit 10,75 Punkten erhielt er für seine Übung eine hohe Wertung. Als Vorletzter ging dann Morjan ans Gerät. Er turnte seine Übung hochkonzentriert und bis auf einen leichten Hopser beim Abgang fehlerfrei. Mit 11,20 Punkten erreichte er abermals die höchste Wertung und mit einem Gesamtergebnis von 44,65 Punkten sicherte er sich nach 2011 zum zweiten Mal den Deutschen Meistertitel vor Reinhard Sieblitz (43,85).

Nach seinem schweren Trainingsunfall im Januar 2012, bei dem er sich sämtliche Bänder im Schultergelenk riss, schien seine aktive Turnkarriere beendet zu sein. Doch nach einer Operation in Heidelberg und unzähligen Physiotherapiestunden wurde jetzt sein Trainingsfleiß der vergangenen Jahre mit dem zweiten Meistertitel belohnt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Helmut Morjan wird zum zweiten Mal Deutscher Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.