| 00.00 Uhr

Schwimmen
Herbst, Burdich und Schmitz auf dem Podest

Erkelenzer Land. Schwimmen: Dreimal Bronze und einmal Gold ist die Ausbeute aus Kreissicht bei Bezirksmeisterschaft.

Bei der ersten Bezirksmeisterschaft des Jahres mussten die Schwimmer gleich Durchhaltevermögen zeigen: In Jülich maßen sich die Aktiven der SG Erkelenz-Hückelhoven und der Freien Schwimmer Wegberg mit der Konkurrenz.

Und der erste Tag begann gleich gut: Auf der 400 Meter-Lagen Strecke zeigte sich ein Trio der SG hochmotiviert und unterbot die Meldezeiten deutlich. Pascal Knein knackte zum ersten Mal die Sechs-Minuten-Marke (5:56,56) und schwamm im Jahrgang 2004 auf dem siebten Rang. Anton Helms (6:20,16) und Jonas Bodenburg (6:20,66) wurden Fünfte. Sieben Schwimmerinnen vertraten die beiden Vereine auf der Langstrecke über 800 Meter. Jüngste Teilnehmerin war dabei Lia Göbbels (FSW). Im Jahrgang 2007 erreichte sie in 15:17,28 Minuten den fünften Platz. Im Jahrgang 2006 zeigten Angelika Cremer (15:23,40/8.), Adriana Duric (14:09,83/7.) und Leana Herbst ihre Steherqualitäten. Herbst schlug nach 12:41,19 Minuten an und brachte die erste Bronzemedaille des Wochenendes ein. Elaine Burdich startete im Jahrgang 2005 für die SG Erkelenz-Hückelhoven. Nach 11:57,94 Minuten war sie als Vierte im Ziel und verpasste den Medaillenrang nur um eine halbe Sekunde. Lena Köck (2004) wurde in 13:01,94 Minuten 13., ihre Vereinskameradin Lara Seelert (2003), mit 12:34,36 Minuten Vierte. Im Masters-Bereich vertrat mit Melanie Schmitz nur eine Schwimmerin die SG Erkelenz-Hückelhoven. Sie gewann über 800 Meter Freistil in der AK 30 mit 11:30,96 Minuten.

Am zweiten Tag starteten die Mädchen über die 400 Meter Lagen. Leana Herbst rundete ihr gutes Wochenende ab: Mit 7:05,53 Minuten durfte sie bei der Siegerehrung erneut als Dritte aufs Podium. Elaine Burdich machte es ihr nach und erhielt für 6:30,05 Minuten die Bronzemedaille. Melanie Schmitz verpasste ihren zweiten Titel aufgrund einer Disqualifikation.

Zum Schluss maßen sich noch drei Schwimmer der SG Erkelenz-Hückelhoven, mit der Konkurrenz über 1500 Meter. Jonas Bodenburg spulte die Bahnen wie am Schnürchen ab, kam in einer hervorragenden Zeit von 21:39,56 Minuten ins Ziel. Das brachte ihm den vierten Platz ein. Etwas schneller war Pascal Knein (21:25,98), der sich damit sechster seines Jahrgang wurde. Anton Helms kam als Neunter nach 23:47,43 Minuten ins Ziel.

Johanna Bodenburg startete unterdessen beim 2. Langstreckenmeeting. Sie belegte nach einem Mammutprogramm den fünften Platz im Jahrgang 2008.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimmen: Herbst, Burdich und Schmitz auf dem Podest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.