| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Hilfarther Nachwuchs in toller Verfassung

Hückelhoven. Leichtathletik: Viele Podestplätze und Bestleistungen für den TuS bei den 70. Wilhelm-Unger-Spielen. Von Jules Reinecke

Die Youngsters des TuS Jahn Hilfarth zeigten sich bei den 70. Wilhelm-Unger-Spielen gut aufgelegt. Patrick Schmitz wurde über 100 Meter in 12,24 Sekunden Vierter, während 25,19 Sekunden über 200 Meter zum zweiten Platz reichten. Michelle Böttcher gewann den Hochsprung mit 1,56 Metern und belegte im Weitsprung mit 4,67 Metern Rang zwei. Karina Meindorfner (beide W 14) erzielte mit ihrem Hochsprungergebnis von 1,44 Metern Rang vier und Hausrekord. Auch über 100 Meter verbesserte sie im Vorlauf (13,86 sec) ihre Bestleistung und lief im Endlauf als Dritte 13,99 Sekunden.

Arne Dannert und Luca Michiels verbesserten sich im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Während Dannert die Kugel auf 7,50 Meter stieß und Rang sieben belegte, kam Michiels als Fünfter auf 8,50 Meter. Beim Diskuswerfen hatte Dannert Pech: Sein bester Wurf wurde nicht gewertet, mit 21,96 Metern und Rang sieben erzielte er Bestleistung. Michiels schleuderte den Diskus auf 23,59 Meter und wurde Fünfter.

In der M 12 lief Nils Arne Schröder die 75 Meter in 11,03 Sekunden und wurde zeitgleich mit dem Sieger Zweiter. Anschließend erzielte er im Weitsprung (4,23 m) den dritten Rang. Bei seinem Start im 800-Meter-Lauf siegte er mit 2:41,61 Minuten in Bestzeit. In der W 12 stach Sophie Fluthgraf heraus: Sie belegte in 10,73 Sekunden den zweiten Platz über 75 Meter, im Weitsprung gewann sie mit 4,59 Metern. Louisa Horsten stieß die Kugel auf die neue Bestweite von 5,80 Meter und belegte Rang fünf. Auch über 75 Meter erzielte sie mit 11,97 Sekunden Hausrekord, während sie über 800 Meter nach 3:14,91 Minuten als Sechster ins Ziel kam. Lea Lambertz belegte im Kugelstoßen (6,61 m) Rang drei und im Weitsprung (4,15 m) Rang sieben. Melanie Gilleßen sprang 3,94 Meter weit und lief 11,48 Sekunden über 75 Meter. Romy Winzen lief 12,08 Sekunden über 75 Meter und sprang mit 3,87 Metern Bestleistung. Jule Friedrich sprang 3,07 Meter weit und lief mit 12,35 Sekunden Hausrekord. In der W 13 stieß Saskia Wrede als Dritte die Kugel auf die neue Bestweite von 6,88 Metern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Hilfarther Nachwuchs in toller Verfassung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.