| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Holthuijsen und Döpke holen NRW-Gold im Hammerwurf

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Die Wurfspezialistinnen aus Hetzerath und Gerderath dominieren Konkurrenz in Leverkusen. Von Jules Reinecke

Auch die Athleten aus dem Kreis Heinsberg, die für auswärtige Vereine starten, waren bei den LVN-Hallen- sowie NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen sehr erfolgreich.

Im ersten Jahr bei den Frauen sicherte sich die Hetzeratherin Sina-Mai Holthuijsen (Bayer Uerdingen/Dormagen) bei Eiseskälte und Schnee direkt den Titel im Hammerwurf mit ihrem einzigen gültigen Wurf auf 51,67 Meter. In nichts nach stand ihr die Gerderatherin Michelle Döpke (TSV Bayer Leverkusen), die sich mit 55,74 Metern den Titel in der U 20 sicherte. Einen weiteren Titel holte Ex-Schlafhorst-Athlet Nils Langemeyer (ATG Aachen) über 400 Meter in der U 18. Mit 51,12 Sekunden war er klar vorne. Bei den gleichaltrigen Mädels war die frühere ETV-Athletin Judith Franzen als Mehrfachstarterin unterwegs: Über 200 Meter (25,12) sicherte sie sich ebenso Silber, wie über 60 Meter Hürden (9,00). Während sie über 60 Meter (7,86) zu Bronze lief, krönte sie ihre Leistung mit der 4 x 200-Meter-Staffel, die das Ziel als Sieger erreichte. Vereinskollegin Tara Franz stieß die Kugel auf 12,09 Meter und sicherte sich Bronze. Mit dem Diskus erzielte sie 35,22 Meter und wurde Vizemeisterin. Die Kleingladbacherin Alina Kuß (alle ART Düsseldorf) benötigte für die Hallenrunde 25,32 Sekunden und wurde Dritte. Die gleiche Platzierung schaffte sie über die kurze Sprintdistanz mit 7,87 Sekunden. Mit der Frauenstaffel über 4 x 200 Meter wurde Vizemeisterin.

Auch der TV Erkelenz hatte zwei Staffeln am Start. In der U 20 liefen Oliver Schaper, Jonas Becker, Luca Goeres und Kristian Leinweber die 4 x 200 Meter in 1:40,00 Minuten und belegten Rang neun. Die 3 x 1000-Meter-Staffel der Männer mit Florian und Tobias Schroeders sowie Johannes Lahey lief nach 8:13,21 Minuten über die Ziellinie und bekam dafür die Bronzemedaille. Alexander Wilms, der ebenfalls im ersten Jahr in der Männerklasse unterwegs ist, erreichte mit der Kugel 12,76 Meter und belegte damit den sechsten Rang. Den Diskus warf er auf 39,24 Meter und wurde Vierter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Holthuijsen und Döpke holen NRW-Gold im Hammerwurf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.