| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Jubiläum mit Spiel, Spaß und Ehrungen

Wassenberg. Vereinsleben: Der SV Adler Effeld feierte sein 100-jähriges Bestehen mit einem großen Festbankett und vielen sportlichen Aktivitäten. Die Organisatoren hatten sich einiges für Jungs und Alt einfallen lassen. Von Markus Peggen

Ein ganzes Fußball-Jahrhundert im Spargeldorf wurde mit einem großen Jubiläums-Wochenende gefeiert. Dabei standen sowohl offizielle Feierlichkeiten als auch Spiel und Spaß für das ganze Dorf zum 100-Jährigen des SV Adler Effeld im Mittelpunkt, denn die Dorfvereine ermittelten bei der "Adler-Team-Trophy" ihren Champion.

Dabei hatten sich die Organisatoren einiges einfallen lassen: Neben Volleyball und Menschenkicker standen ein überdimensionaler Basketball und ein Ballpendel als Disziplinen auf dem Programm. Dazu gab es ein besonderes Sommerbiathlon. Mannschaften der Frauengemeinschaft, des Instrumentalvereins, vom Trommler- und Pfeiferkorps, der Feuerwehr und der Effelder Kaffeemänn gingen an den Start. Der Adler selbst war mit einem "Allstar-Team", bestehend aus ehemaligen Spielern, mit von der Partie.

Die Mannschaften traten in Gruppen auf dem Effelder Sportplatz gegeneinander an und wurden natürlich von den jeweiligen Mitgliedern lautstark angefeuert. Nach spannenden Wettkämpfen hatte dann am Ende die Mannschaft des Karnevalsvereins "Effelder Kaffeemänn" die Nase vorne. Das Team konnte als Einziges alle Wettkämpfe gewinnen. Das Siegerteam wurde mit einem großen Pokal belohnt. Dazu gab es, wie für alle anderen Mannschaften auch, ein Erinnerungsfoto.

Bereits einen Tag zuvor wurde auch offiziell gefeiert. Beim großen Festbankett im Bürgerhaus gratulierten unter anderem viele befreundete und benachbarte Fußballvereine. Beim großen Festbankett erinnerte der Moderator des Abends, Gerd Thissen, bei seinem informativen und humorvollen Rückblick an viele erfolgreiche Ereignisse in einem ganzen Jahrhundert Effelder Fußballgeschichte. Dabei präsentierte er auch die ein oder andere nette Anekdote abseits des Spielfeldes, die bisher nur ganz wenigen bekannt waren.

Als Vertreter der Interessengemeinschaft Effelder Vereine gratulierte Ewald Schmitz. Den wahrscheinlich kürzesten Auftritt legte Pfarrer Thomas Wieners hin, der in gerade mal zwei Minuten seine Grußworte übermittelte. Dabei fand er dennoch auch ernsthafte Worte und erinnerte daran, dass Fußball eben nicht nur gewinnen und Spaß sei.

Mitgestaltet wurde das Festbankett unter anderem vom Trommler- und Pfeiferkorps, dem Instrumentalverein sowie dem Kirchenchor. Zahlreiche verdiente Mitglieder wurden in diesem Rahmen ausgezeichnet. So erhielten für ihr jahrzehntelanges Engagement für den SV Adler Heinz Schmitz und Hans-Josef Windeln vom Fußballverband Mittelrhein die Goldene Ehrennadel. Beide wurden, gemeinsam mit Willi Kranz, Alfred Schmitz und dem Schirmherrn des Jubiläums, Erwin Staas, zu Ehrenmitgliedern des SV Adlers ernannt.

Nach dem offiziellen Teil ließen die Gäste den Abend beim Gespräch ausklingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Jubiläum mit Spiel, Spaß und Ehrungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.