| 00.00 Uhr

Judo
Judoka lösen Tickets für die Bezirkseinzelmeisterschaften

Erkelenz. ERKELENZ (RP) Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Altersklasse U 10 bis U 13 beim Brander TV gingen mit dem Judo-Sport-Club (JSC) und dem Judo Team Erkelenz (JTE) gleich zwei Judovereine aus Erkelenz an den Start. Der Judo-Sport-Club war zwar nicht komplett, dennoch überzeugte das kleine Aufgebot aus der Erka-Stadt auf ganzer Linie.

Schanya Stanislaus bestritt zwar ihren ersten Wettkampf, meisterte diesen aber trotz großer Aufregung. Sie kämpfte stark im Stand, musste sich dann aber mit einem Haltegriff, aus dem sie sich nicht befreien konnte, der Gegnerin geschlagen geben. Ihr Glück war, dass sie in ihrer Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm, in der Altersklasse der U 10, nur eine Gegnerin hatte, wodurch ihre Teilnahme an der Bezirkseinzelmeisterschaft gesichert war. Ihre Schwester Shrreya hatte dasselbe Los. Sie kämpfte in der U 13 bis 57 Kilogramm, dominierte ihren Griffkampf, gewann und wurde Kreismeisterin. Beide Schwestern kämpfen somit am Wochenende auf der Bezirkseinzelmeisterschaft.

Philipp Habersack kämpfte in der starkbesetzten Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm in der Altersklasse U 13. Insgesamt erbrachte er eine gute Leistung, schied aber nach zwei verlorenen Kämpfen aus. In seinem ersten Kampf unterlag er, trotz eines guten Griffkampfes und Wurfansätzen. "Alle drei Kämpfer haben weitere Erfahrungen gesammelt", sagte das Trainerinnen-Duo Ewa Habrainski und Charis Teßmer, das sich über die guten Leistungen freute.

Das Judo Team Erkelenz meldete elf Judoka, an den Start gingen letztlich acht, die sich alle für die Bezirksmeisterschaften heute und morgen in Swisttal qualifizieren. So errungen in der U10 den Kreismeister Titel: Laura Borchert in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm, Tim Schweizer in der Klasse bis 27 Kilogramm und Jonas Jutscha (bis 23 Kilogramm). Felix Gundrum platzierte sich nach vier Kämpfen auf dem fünften Platz. Bei der U 13 gewann die Goldmedaille in der Klasse bis 34 Kilogramm Lucas Brill,während Lennart Stoll in der Klasse bis 31 Kilogramm den dritten Platz belegte. In der Gewichtsklasse über 55 Kilogramm standen mit Tristan Windheuser (2.) und Max Müller (3.) zwei Erkelenzer auf dem Podest. Leistungen über die sich auch die Trainer Andreas Buscher, Alice und Grazyna Schweinoch freuten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Judoka lösen Tickets für die Bezirkseinzelmeisterschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.