| 14.03 Uhr

Fußball
Jugend ist der Stolz

Nachwuchsarbeit beim VfJ Ratheim im Aufwind. 1. Mannschaft in der Fußball-Kreisliga A im Mittelfeld. Langfristig ist auch die Bezirksliga für die Mannschaft vom Ohof wieder ein Thema. Von Herbert Grass

Trotz des schmucken Vereinsheims im Ohof-Stadion, laden die Verantwortlichen des VfJ Ratheim ihre Mitglieder zu den Versammlungen regelmäßig ins traditionsreiche Vereinslokal „Op d´r Keller“ nach Hein und Renate Langeheinicke ein, und dort fühlen sie sich auch bestens aufgehoben. So auch am Montagabend, als Vorsitzender Bernd Winterfeld in der Jahreshauptversammlung 37 „Jugendsportler“ begrüßte: „Unsere Zielsetzung für die beiden Seniorenmannschaften heißt Klassenerhalt. Langfristig aber ist auch die Bezirksliga wieder ein Thema.“

Dass die „Erste“ als Neunter der Tabelle der A-Liga wesentlich besser dasteht als die Reserve in der B-Liga, Staffel 2 (Zwölfter mit nur 15 Punkten), unterstrich auch Geschäftsführer Matthias Schorn, der den Grund der akuten Abstiegsgefahr in die C-Liga u. a. im mangelnden Trainingsfleiß der „Reservisten“ ausgemacht hat. Ausdrücklich ausgenommen von der sportlichen Talfahrt nahm der Vorstand Trainer Volker Streckert, dem ebenso hervorragende Arbeit bescheinigt wurde, wie auch Uwe Willems als Verantwortlichem der A-Liga-Mannschaft.

Ein ganz dickes Lob durfte die Jugendabteilung einstreichen, die unter Führung von Paul Jansen einer neuen Blütezeit entgegen zu gehen scheint. Stolz meldete Jansen: „Im Spieljahr 2006/07 gelang es uns von sieben Stadtmeistertiteln gleich vier (F2, E 1, E2 und C) zu gewinnen, und die E1 wurde sogar Kreismeister“. Die Jugendarbeit im Verein wurde auch von außen beobachtet und von der Sepp-Herberger-Stiftung des DFB besonders gewürdigt.

Zufrieden waren die „Jugendsportler“, dass auch die Vereinskasse wieder stimmt. Schatzmeister Peter Reiners meldete einen ausgeglichenen Haushalt (sogar mit einem kleinen „Plus“), was ihn aber nicht daran hinderte, verstärkte Mitgliederwerbung anzumahnen.

Beendet wurde die zügig abgewickelte JHV nicht ohne das Vereinslied zu singen: „Der Jugendport, der soll es sein . . .“

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Jugend ist der Stolz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.