| 00.00 Uhr

Tennis
Julian Franken holt Clubmeister-Titel Nummer sechs

Tennis: Julian Franken holt Clubmeister-Titel Nummer sechs
Sportwartin Hanna Kloeters und TC-Vorsitzender Dieter Linke mit den Finalteilnehmer Marcel Wiederhold (2. v. l.) und Sieger Julian Franken (r.). FOTO: VEREIN
Erkelenz. ERKELENZ (RP) Insgesamt 40 Aktive nahmen an den Einzel-Clubmeisterschaften des TC Lövenich teil und ermittelten in 66 Partien die jeweiligen Clubmeister.

Im ersten Damen-Einzel überzeugte Hanna Kloeters und schlug Sabine Stelter mit 6:4 und 6:0. Im zweiten Halbfinale standen sich die Schwestern Iris Franken und Ute Schächer gegenüber, wobei Franken die Partie dominierte und mit 6:3 und 6:2 gewann. In der Damen-Trostrunde zog Maren Isecke als Erste ins Finale ein. Partie zwei gewann Melanie Küppers, die Kathi Schmitz mit 6:1 und 6:2 schlug. Großen Aufwand betrieb Melanie Küppers dann in ihrem Finale: Um Maren Isecke zu besiegen, bedurfte es einiger Anstrengungen. Mehr als zwei Stunden waren nötig, um die Siegerin zu ermitteln. Während Küppers den ersten Satz mit 6:3 dominierte, war im zweiten Satz ein Kraftakt nötig, um sich mit 7:5 den Titel zu sichern.

Bei den Herren besiegte Marcel Wiederhold im Halbfinale seinen Mannschaftskollegen Christoph Johnen (6:2, 6:3), während Vorjahresgewinner Julian Franken Dirk Jörrissen im zweiten Halbfinale mit 6:0 und 6:0 auf die Tribüne schickte. Ins Finale der Trostrunde zogen Benjamin Hensen und Andre Erdmann ein. Klarer als erwartet siegte dann im Endspiel Benjamin Hensen mit 6:1, 6:2. Über die gesamte Spieldauer fand Erdmann kein Rezept um seinen Gegner zu schlagen.

Hubert Franken und Roman Seidel bestritten das erste Halbfinale der Herren 50-Clubmeisterschaft, wobei Franken ein 6:1, 6:2-Sieg gelang.

Ihm ins Finale folgte Hans-Peter Moulen, der Michael Krawiec mit 6:4 und 6:2 besiegt. Im Halbfinale der "Trostrunde Herren 50" standen sich Uwe Göbels und Norbert Conrad sowie Jörg Schläger und Dieter Linke gegenüber - es siegten Uwe Göbels (6:4, 6:4) und Jörg Schläger (6:4, 6:2), die sich dann am Finaltag auf Platz 1 gegenüberstanden. Allerdings erwischte Schläger einen gebrauchten Tag: Trotz großer Bemühung wurde er Opfer seiner Fehler und der Stärke seines Gegners. Uwe Göbels überzeugte mit einer weißen Weste und holte sich den Titel des Clubmeisters der Trostrunde mit 6:0 und 6:0.

Im Anschluss daran folgte die Hauptrunde. Im Damen-Einzel standen sich Iris Franken und Hanna Kloeters in einer Neuauflage des Vorjahresfinals gegenüber. Satz eins ging mit 7:6 an Franken, Kloeters schaffte mit 6:3 den Satzausgleich, so dass der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Am Ende bezwang Titelverteidigerin Franken Kloeters mit 14:12.

Im Finale der Herren 50 hatten die Altmeister das Sagen. Hans-Peter Moulen, mehrfacher Clubmeister, überzeugte im ersten Satz mit 6:1.

gegen Hubert Franken, der seinerseits den zweiten Durchgang mit 6:4 gewann. Im Match-Tiebreak bewies Franken die besseren Nerven und gewann mit 10:8.

Im Finale der Herren standen sich Marcel Wiederhold und Julian Franken gegenüber - Namen, die für ein interessantes Match warben. Einerseits gab es Spekulationen über einen neuen Clubmeister, andererseits setzten viele auf einem Sieg des Serien-Gewinners Julian Franken.

Wiederhold suchte sein Heil im Angriff, das wusste der amtierende Meister zu egalisieren. Mit seiner Art und Weise eben diese Angriffsbälle zu retournieren und anschließend seinerseits in den Angriff zu wechseln holte sich Franken durch den 6:4, 6:2-Sieg zum sechsten Mal den Titel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Julian Franken holt Clubmeister-Titel Nummer sechs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.