| 00.00 Uhr

Turnen
Junge ETV-Riege bildet erneut das Schlusslicht

Erkelenz. Turnen: In der Landesliga standen die Erkelenzerinnen am 2. Wettkampftag wieder auf verlorenem Posten. Von Hans Groob

Bereits nach dem zweiten Wettkampftag der Landesliga 2 des Rheinischen Turnerbundes kann man es drehen und wenden wie man will: Die Liga ist für die jungen Turnerinnen des TV Erkelenz einfach zu stark.

Denn auch in Rodenkirchen fand sich das Team, das den Abstieg nach der vergangenen Saison nur durch Klassenaufstockung verhindert hatte, wieder auf dem letzten Platz der Tageswertung und steht weiterhin am Tabellenende der acht Formationen. Die Erkelenzerinnen mit Romy Winzen, Carla Stemmer, Wiebke Müller, Melanie Gilleßen, Annika Jansen und Darlene Nüßer kamen mit 133,650 Punkten in die Wertung. Das beste Vierkampfgerät war der Sprung, da lagen die Turnerinnen des ETV mit 37,100 Punkten sogar 0,100 Zähler vor Tagessieger KLZ Düsseldorf. Die schwächste Wertung gab es am Barren mit 30,700 Punkten. Nur zum Vergleich, Düsseldorf schaffte hier überragende 37,300.

Das Tabellenbild vor dem dritten Wertungstag, der am ersten Oktober-Wochenende in Erkelenz geturnt wird, sieht wie folgt aus: 1. KLZ Düsseldorf (20 Punkte), 2. TuS Brauweiler II (14), 3. TV Rodenkirchen II (13), 4. TV Rheinbach (10), 5. TV Godesberg (9), 6. TuS Köln-Ehrenfeld II (6), 7. TSV Viktoria Mülheim (4), 8. TV 1860 Erkelenz (2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Turnen: Junge ETV-Riege bildet erneut das Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.