| 23.59 Uhr

Basketball
Kein einziger Sieg für das BBC

Basketball: Kein einziger Sieg für das BBC
Tim Krause (22) zeichnete sich durch sichere Distanzwürfe aus. FOTO: NIPKO
Erkelenz. Basketball: Erkelenzer stehen nach fünf Spielen mit leeren Händen da.

Dass es kein einfacher Spieltag für die Basketballer des BBC Erkelenz werden würde, war allen klar, aber nach der vierten Niederlage im vierten Spiel innerhalb von drei Tagen hatte Headcoach Kurt Depner endgültig die Nase gestrichen voll. Weniger die zum Teil erwarteten Niederlagen schmerzten als vielmehr einige Nebengeräusche und der Auftritt seiner U 16 beim TuS Mondorf. "Das war eine desolate Leistung", sagte Depner, der sprach- und fassungslos die Bonner Sporthalle verließ.

Den Anfang der Negativserie machten die Kreisliga-Herren des BBC, die beim Tabellenvierten BG Aachen nach zwei Verlängerungen mit 63:73 verloren. Die Erkelenzer waren fast im gesamten Spiel ein ebenbürtiger Gegner und behielten selbst bei zahlreichen fragwürdigen Schiri-Entscheidungen die Ruhe.

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten der Kreisklasse, die BG Aachen IV, musste das BBC nicht nur auf die Stammspieler Sven Hoderlein und Christian Meier verzichten, sondern in der ersten Spielhälfte auch noch auf Spielmacher Jonas Becker. So begann das Spiel mit einem Fiasko: Binnen drei Minuten lag das BBC 0:12 hinten, beim Pausenpfiff 24:47. Als Jonas Becker zur zweiten Spielhälfte doch noch eintraf, nahm das Spiel die erhoffte Wende. Das Team präsentierte sich wie ausgewechselt. Aufgrund des hohen Rückstandes konnte das BBC das Spiel zwar nicht mehr drehen, aber die zweite Spielhälfte zeigte, dass man mit komplettem Team eine realistische Chance gehabt hätte, sich für die hohe Hinspiel-Niederlage zu revanchieren. Nach der 59:83-Niederlage müssen die Erkelenzer ihr letztes Spiel nun unbedingt gewinnen, wollen sie den vierten Tabellenplatz behalten.

Das U18-Regionalligaspiel zwischen dem TuS Iserlohn und dem BBC Erkelenz war viel spannender, als es nach der Tabellensituation zu erwarten war. Bis zum Halbzeitpfiff führten die Iserlohner dennoch mit 46:27. Doch mit Willensstärke kämpfte sich das BBC im dritten Viertel ins Spiel zurück: Sichere Distanzwürfe vor allem von Tim Krause und eine engagierte Verteidigung ließen den Vorsprung der Gäste auf 51:46 schmelzen. Zu Beginn des letzten Viertels (47:54) schien ein Sieg des Gastgebers möglich, doch zwei Dreier der Gäste sorgten für den vorentscheidenden 49:61-Rückstand. In den letzten 180 Sekunden bauten die Gäste ihre Führung mit einem 19:0-Run und drei Dreiern auf 27 Punkte aus. Das deutliche 59:86 schmälert aber nicht die gute Leistung des BBC.

Für die U 16 des BBC wurde es schon vor dem Oberliga-Spiel in Bonn hektisch: Durch ein Missverständnis fuhr ein Großteil des Teams zur falschen Halle, so dass das BBC erst kurz nach dem regulären Spielbeginn auflief. Vielleicht war das ein Grund dafür, dass die Erkelenzer anfangs ziemlich desorientiert über das Spielfeld schlichen. Fehlpässe und Ballverluste prägten das Angriffsspiel des BBC, woran auch zwei Auszeiten wenig änderten. Der Tabellendritte TuS Mondorf hatte wenig Mühe, gegen die schwache Defensive der Gäste. Nach der 43:26-Halbzeitführung der Mondorfer war das Spiel frühzeitig entschieden, so dass beide Teams die zweite Spielhälfte nutzten, um munter zu wechseln. Dabei zeigten die BBC-Auswechselspieler auf dem Spielfeld zwar viel Engagement, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen und waren beim 49:100 chancenlos.

Die U14-Mixmannschaft hatte mit sieben angereisten Spielern bei den Rhöndorf Dragons keine echte Siegchance. Das Team kämpfte aber über weite Strecken aufopferungsvoll und zeigte insbesondere im zweiten Viertel eine gute Leistung gegen den Tabellendritten. Zur Halbzeit führte der Gastgeber verdient mit 38:19 und fuhr letztlich einen klaren 89:31-Sieg ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Kein einziger Sieg für das BBC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.