| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Kerstin Krolikowski verbessert Kreisrekord

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Neue Kreis-Bestweite im Dreisprung. Von Jules Reinecke

Der Mittelstreckentag des SV Schlafhorst eröffnete die zweite Hälfte der Leichtathletiksaison im Kreis Heinsberg. Und dieses Mal wurde das Rahmenprogramm, in dem auch die Kreismeisterschaften der Senioren über 100 Meter sowie die Regio- und Kreismeisterschaften im Dreisprung stattfanden, deutlich besser angenommen.

So gewann Patrick Schmitz vom TuS Jahn Hilfarth den Dreisprung der U 23 mit Bestleistung von 10,60 Metern. Damit verteidigte er den im Vorjahr in der U 20 gewonnenen Titel in der neuen Klasse. In der W 40 wiederholte Therese Jäger ihren Titelgewinn mit 8,95 Metern, wobei sie ihren Hausrekord nur um vier Zentimeter verpasste. Auch Kerstin Krolikowski verteidigte ihren Titel in der W 45, steigerte ihre Bestleistung von 8,93 Meter auf 8,99 Meter. Damit erzielte sie einen Vereins- und Kreisrekord. Kreismeisterin über 100 Meter in der W 50 wurde Beate Derichs (alle SC Myhl LA) mit 16,76 Sekunden, Kreismeister in der M 45 wurde Ingo Helf (TJH) in 13,43 Sekunden.

Die Sprintstrecken über 100 und 200 Meter beherrschte Mittelstreckler Frederik Ruppert, der mit 11,59 und 23,24 Sekunden Hausrekorde erzielte und seinen Vereinskameraden Julian Formella zu 11,75 und 23,59 Sekunden (neue Bestleistung) und einem Doppelsieg mitzog. Bester Sprinter in der U 18 war Jonas Kaspar (alle SCM), für den 12,07 und 24,19 Sekunden zu Buche standen.

Den Weitsprung der Männer beherrschte Sebastian Koch vom Ausrichter, der den Wettbewerb mit 5,46 Metern gewann. Bei den Frauen siegte die 16-jährige Sophie Grafen vom OSC Waldniel (4,78 Meter).

Über 800 Meter waren die OSC-Läufer Henry Krumm und Fabio Faulhaber nicht zu schlagen: Mit 2:10,00 und 2:10,11 Minuten sorgten sie für einen Doppelsieg. Schnellster Läufer aus dem Kreis war Arne Dannert vom SC Myhl LA, der mit 2:21,18 Minuten seine Bestzeit pulverisierte. Bei den Läuferinnen siegte Anna Bommes (OSC) in einem Rennen gegen die Uhr mit 2:21,09 Minuten vor den W 14- und W 13-Siegerinnen Lena Ditters (2:38,13) und Lucy Kaspar (beide SCM), die für die Strecke 2:44,79 Minuten benötigte.

Nils Arne Schröder (TJH) beherrschte den 2000-Meter-Lauf nach Belieben und siegte unangefochten mit 7:23,10 Minuten. Beim Sieg verpasste er seinen Hausrekord nur um zwei Zehntelsekunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Kerstin Krolikowski verbessert Kreisrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.