| 18.16 Uhr

Fußball
Liecker die lachenden Dritten

B, STAFFEL 2 Der 1.FC Heinsberg-Lieck darf sich als Sieger des 20. Spieltag feiern lassen. Während die noch ungeschlagenen Heinsberger das Derby gegen Haaren knapp für sich entschieden, ließen sowohl Karken als auch Ratheim im Aufstiegskampf federn. Von Philipp Dohmen

TuS Rheinland Dremmen II – Concordia Birgelen 1:3 (0:2). Die Concordia ergatterte wichtige drei Punkte im Abstiegskampf gegen Schlusslicht Dremmen. Bernd Geraths (4./Foulelfmeter) und Björn Lüttgens (26., 90.) sorgten für den wichtigen Auswärts-Erfolg.

SV Waldfeucht/Bocket II – TuS Hilfarth 2:1 (0:0). Einen unerwarteten Heimerfolg feierte die Waldfeuchter Reserve gegen den Absteiger. Sven Tholen (70.) und Andreas Zell (90.) begruben endgültig die Hoffnungen der Gäste auf den direkten Wiederaufstieg, für die Stefan Ettle (82.) den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte.

Union Schafhausen II – Ay-Yildizspor Hückelhoven 2:0 (0:0). Dank eines späten Doppelpacks durch Thomas Arendt (86./Handelfmeter, 89.) gelang der Union ein wichtiger Befreiungsschlag im Kellderduell gegen Ay-Yildizspor.

Germania Hilfarth – SSV Kirchhoven 2:4 (2:2). Nach einer rasanten ersten Hälfte siegte die technisch bessere Mannschaft auf dem Hilfarther Aschenplatz. Für die Blau-Weißen trafen Jan Zillgens, Michael Schranz, Thomas Schöbben und Andrè Schwarzmanns.

Concordia Haaren – 1.FC Heinsberg-Lieck 0:1 (0:0). Die Concordia musste sich nach einem mäßigen Spiel nur knapp geschlagen geben. Willi Steitz erzielte mit dem Schlusspfiff das natürlich umjubelte Siegtor für die Gäste.

BC Oberbruch II – SV Ophoven 0:0. Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt knüpften die Gäste an ihre Leistung an und kamen gegen die OBC-Reserve zu einem verdienten Punkt.

SC Myhl – VfJ Ratheim 0:0. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel der Vorwoche ermauerten sich die Myhler auf eigenem Platz einen Punkt gegen den Tabellenführer.

SV Karken – VfR Unterbruch 2:2 (2:1). Trotz zweifacher Führung konnten sich die "Grün-Weißen" auf eigenem Geläuf gegen den VfR nicht durchsetzen. Andrè Lehnen (30.) und Christian Heuter (44.) legten jeweils vor, Peter Woitek (31.) und Thomas Lentzen (75.) gaben die Antworten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Liecker die lachenden Dritten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.