| 00.00 Uhr

Fußball
Mannschaft soll sich stabilisieren

Hückelhoven. Saisonauftakt: Nach dem Abstieg stellt sich Brachelen der A-Liga-Konkurrenz. Von Hans-Rudolf Ritzen

Nach sechs Jahren in der Bezirksliga musste der SV Brachelen wieder den Weg in die Kreisliga A antreten. Mit der Vorbereitung auf die neue Saison begann der SV Brachelen am 13. Juli. Auch nach dem Abstieg heißt der Trainer Jörg Beyel, der beim SVB in seine sechste Saison geht. Die Mannschaft blieb fast komplett zusammen. Nur Kevin Mielke (TuS Rheinland Dremmen) zog es fort. Neu verpflichtet wurden: David Tetz (SG Union Würm/Lindern), Ibo Coroz (Ay-Yildizspor Hückelhoven), David Katthagen (VfR Granterath) und Kaan Özdemir (Viktoria Katzem).

"Die Mannschaft soll sich stabilisieren", ist des Trainers Vorgabe, "wir wollen sehen, wie konkurrenzfähig wir für die Kreisliga A sind". Im Kreispokal hofft man auf einen ebenso erfolgreichen Verlauf wie in der Vorsaison. Da konnte sich die Mannschaft erstmals für den Mittelrheinpokal qualifizieren. Gegner in der ersten Runde am 22. Juli ist auswärts der A-Liga-Absteiger STV Lövenich. Bei der Hückelhovener Stadtmeisterschaft Ende Juli bei Ausrichter GW Schaufenberg zählt für Beyel nur der Titel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Mannschaft soll sich stabilisieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.