| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Medaillenflut bei den Hammerwurfmeisterschaften

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Michelle Döpke, Ingrid Kusche, Simone Michiels und Peter Speckens sichern sich die Titel. Von Jules Reinecke

Dass Michelle Döpke aus Gerderath, für den Leichlinger TV sportlich unterwegs, den NRW-Meistertitel im Hammerwurf der U 20 mit 55,55 Metern gewann, überraschte wirklich niemanden. Dass sie aber bei den Westdeutschen Hammerwurfmeisterschaften in Leichlingen auch den Titel bei den Frauen mit 59,43 Metern einsackte, war nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Auch die Vizemeisterschaft der Myhlerin Sina Mai Holthuijsen (Bayer Uerdingen/Dormagen), die sich mit 57,00 Metern ein weiteres Mal deutlich über ihrem Vorjahresrekord bewegte, war schon erstaunlich.

Gleichzeitig wurden in Leichlingen auch die offenen NRW-Senioren-Hammerwurfmeisterschaften ausgetragen - und auch dabei waren Athleten aus dem Kreis Heinsberg sehr erfolgreich. So gewannen mit Simone Michiels und Ingrid Kusche zwei Damen ihre Konkurrenzen. Während Simone Michiels vom TuS Jahn Hilfarth den Titel in der W 45 mit 22,24 Metern holte, war Ingrid Kusche vom TV Erkelenz mit 31,47 Metern in der W 75 nicht zu schlagen.

Hermann-Josef Willkomm belegte mit 23,53 Metern in der M 75 den vierten Rang. Im Einlagewettbewerb Kugelstoßen erzielte er 6,54 Meter und wurde Zweiter. In der M 80 erzielten die Kreis Heinsberger sogar einen Doppelsieg, denn Peter Speckens vom SV Rot-Weiß Schlafhorst warf den Hammer auf 41,01 Meter und holte sich den Titel. Vizemeister wurde mit 23,84 Metern Hans Borgmann vom VSV Grenzland Wegberg mit 23,84 Metern. Zudem konnte er mit 7,37 Metern das Kugelstoßen für sich entscheiden.

Bei zwei Sportfesten in Oedt und Aachen stellte W 60-Läuferin Lilo Hellenbrand von der DJK Gillrath gleich vier neue Kreisrekorde auf. Während sie in Oedt über 400 Meter in 82,60 Sekunden und 1000 Meter in 3:48,67 Minuten neue Bestmarken setzte, erzielte sie in Aachen mit 39,74 Sekunden und 2:57,90 Minuten neue Rekorde über 200 und 800 Meter. Anja Deckers gewann in Aachen über 100 Meter mit 15,06 Sekunden und 200 Meter mit 31,18 Sekunden und unternahm in Bedburg einen letzten Test vor den nationalen Senioren-Titelkämpfen in Leinefelde/Thüringen. Dort lief sie die mit zehn Hürden gespickte Stadionrunde in der neuen Jahresbestzeit von 76,15 Sekunden und verbesserte sich gleich um mehr als drei Sekunden. Nina Schlösser (U 18) vom SV Rot-Weiß Schlafhorst lief nach zwei Runden und 2:49,86 Minuten als Fünfte über die Ziellinie. Clubkollege Dean Stawik startete in der U 18 über 100 und 200 Meter und belegte in 11,92 und 23,73 Sekunden die Plätze fünf und drei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Medaillenflut bei den Hammerwurfmeisterschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.