| 00.00 Uhr

Sportschießen
Meister im Pistolenschießen ermittelt

Kreis Heinsberg. Sportschießen: Titelverteidiger waren auch in diesem Jahr wieder ganz oben. Von Hubert Schnitzler

Für die Pistolenschützen des Sportkreises Heinsberg sind die Rundenwettkämpfe zu Ende. In beiden Disziplinen setzten sich die Titelverteidiger durch.

Mit der Luftpistole blieben die Schützen des SSV Tüschenbroich in den letzten drei Partien ebenso ungeschlagen wie die gesamte Saison über. Gegen die Sportschützen Bauchem gewannen die Tüschenbroicher mit 1100:1034 Ringen, der SSV Kückhoven wurde mit 1081:1037 Ringen niedergerungen und der SSV Brachelen war bei der 983:1109-Niederlage chancenlos. Am treffsichersten erwiesen sich Heinz-Josef Born mit 376 und 374 Ringen und Heinz-Günter Schmitz, der gegen Kückhoven mit 370 Ringen überzeugen konnte. Eine überraschende Niederlage mit 1041:1048 Ringen mussten die Sportschützen Rur-Kempen gegen Kückhoven einstecken. Der Sieg gegen Brachelen mit 1064:996 Ringen brachte ihnen dann doch die Vizemeisterschaft ein. Bester Mann im Team war schon wie in den vergangenen Jahren Dieter Lambertz mit 365 und 369 Ringen. Mit einem Sieg gegen Kückhoven verabschiedeten sich die Bauchemer. Zu den 1036 Ringen der Bauchemer steuerte Johannes Jaeger 354 bei, beim Gegner (1025) schoss Norbert Eßer mit 356 Zählern am besten.

Der Titel in der Einzelwertung ging auch diesmal wieder an Heinz-Josef Born mit einem Schnitt von 373,5 Ringen vor seinem Teamgefährten Heinz-Günter Schmitz (366,83). Knapp geschlagen (366,67) landete Dieter Lambertz auf Rang drei vor Johannes Jaeger (365,67) und Markus Lötz (Brachelen/ 358,33).

Mit der Sportpistole war nur noch ein Kampftag zu absolvieren. Die Sportschützen Heinsberg demonstrierten ihre Klasse auf Kreisebene und besiegten die Schießsportfreunde Wegberg mit 785:759 Ringen. Diesmal war es Job van Es vorbehalten, mit 366 Ringen Bester im Team zu sein. Für die Wegberger legte Andrew Silk noch einmal drei Ringe mehr drauf.

Ein spannendes Abschlussduell lieferten sich in Effeld die Hausherren und der SSV Tüschenbroich. Mit 766:763 Ringen nahmen die Gäste mit Heinz-Josef Born (264) an der Spitze die Punkte mit nach Hause.

Die Überlegenheit der Heinsberger drückt sich auch in der Bestenliste aus. Alter und neuer Titelträger ist Hermann-Josef Busch mit einem Schnitt von 272,0 Ringen vor seinen Teamgefährten Job van Es (267,0) und Emrah Gürcan (264,8) gefolgt von Andrew Silk (Wegberg/264,2) und Markus Richter (Effeld/260,6).

Die Abschlusstabellen: Luftpistole: 1. Tüschenbroich (16:0/1094,38); 2. Rur-Kempen (10:6/1063,25); 3. Kückhoven (8:8/1032,5); 4. Bauchem (6:10/1029,25); 5. Brachelen (0:16/1009,75). Sportpistole: 1. Heinsberg (10:2/798,67); 2. Effeld (6:6/771,17); 3. Tüschenbroich (6:6/759,0); 4. SSF Wegberg (2:10/ 754,5).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Meister im Pistolenschießen ermittelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.