| 00.00 Uhr

Sportschießen
Michael van der Meulen als Westernheld

Hückelhoven. Michael van der Meulen, beheimatet beim SSV Rurtal Hückelhoven, kam jetzt hochdekoriert vom Westernschießen der offenen hessischen Landesmeisterschaft des BDS in Philippsburg zurück.

Gestartet wurde in 21 Klassen, die sich nach den zugelassenen Waffen und den Bekleidungsvorschriften unterscheiden. Er startete in der Klasse 1875 Conversion, diese enthält das Durchlaufen von sechs Schießparcours (Stages genannt) mit den folgenden Waffen: ein Unterhebelrepetierer (Modell Winchester 1873), eine Hahndoppelflinte mit echten Hähnen und Doppelabzug (Querflinte), ein auf .44 Colt Patrone umgebauter Perkussionsrevolver Colt 1860 Army und ein Revolver .44 Colt Open Top Colt 1872.

Die Revolver sind die aus der Übergangszeit von vorne zu ladenden Perkussionsrevolvern zu von hinten zu ladenden Patronenrevolvern. Michael van der Meulen hat ein Faible für das Westernschießen und sein Trainingsfleiß und die Freude an dieser Art des Schießens brachten ihm nun den dritten Platz in dieser Disziplin und in der Gesamtwertung von allen 102 Teilnehmern der 21 Klassen den 40. Platz ein. Er hofft auf den ansteckenden Virus und mehr Begleitung aus seinem Verein.

(penn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Michael van der Meulen als Westernheld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.