| 00.00 Uhr

Volleyball
Mit Aufschlagserie zurück in die Erfolgsspur

Volleyball: Mit Aufschlagserie zurück in die Erfolgsspur
Erkelenz' Zuspielerin Melanie Krohn kann nicht nur ihre Angreiferinnen gut in Szene setzen, sondern punktet auch selbst am Netz wie in dieser Szene mit einer Zuspielerfinte. Hier setzt sie sich gegen den Doppelblock der RWR Volleys Bonn durch. FOTO: NIPKO
Erkelenzer Land. Volleyball: Die Oberliga-Mädels des Erkelenzer VV lassen RWR Volleys Bonn keine Chance. Die Ratheimer Herren verlieren zu Hause 1:3. Von Hendrike Gierth

Im Volleyball gibt es eine Weisheit: "Der Aufschlag ist der erste Angriff". Und die haben die Oberliga-Volleyballerinnen des Erkelenzer VV längst verinnerlicht. In der Vergangenheit haben immer wieder Aufschlagserien dafür gesorgt, dass der EVV das Feld als Sieger verließ - und so war es auch im Heimspiel gegen die RWR Volleys Bonn. Dieses Mal war es Zuspielerin Melanie Krohn, die gleich zu Spielbeginn ein wahres Aufschlag-Feuerwerk abfackelt und ihr Team mit 10:0 in Führung brachte. "Melanies Aufschläge sind immer gut, dieses Mal waren sie aber sehr gut", erklärte EVV-Trainer Bogdan Chudzik.

Und so zogen die Erkelenzerinnen ihren Gästen schnell den Zahn und kamen letztlich zu einem lockeren 3:0-Erfolg (25:13, 25:22, 25:21) - dem vierten im sechsten Spiel. "Ich hatte von Röttgen mehr erwartet, aber offensichtlich haben die einen schlechten Tag erwischt", sagte Chudzik, "um so mehr haben wir uns über die drei Punkte gefreut." Und die bringen den Aufsteiger aus der Erka-Stadt seinem Ziel - dem Klassenerhalt - wieder ein Stückchen näher. "Ich vermute mal, dass wenn wir noch drei Siege einfahren, wir in der Liga bleiben", orakelt der EVV-Trainer. Und die könnten noch bis zur Winterpause eingefahren werden, stehen gegen die Stolberger TG (9.), gegen den Dürener TV (7.) und gegen VTV Freier Grund (2.) noch drei Partien an, in denen die Erkelenzerinnen zumindest zwei Mal in der Favoritenrolle sind.

Anders sieht die Ausgangslage für die Oberliga-Herren des VC Ratheim. Die steigerten sich zwar im Heimspiel gegen Aufsteiger VC Menden-Much, doch zu mehr als einem Satzgewinn reichte es für das Team von Trainer Markus Jahns bei der 1:3-Niederlage (24:26, 28:26, 25:19, 21:25) nicht. "Besser war eben immer noch nicht gut genug", resümierte VC-Spieler Marc Lowis nach der Partie. Dabei wäre durchaus mehr drin gewesen für die Hausherren, denn gleich in mehreren Sätzen gaben die Ratheimer eine Führung noch aus der Hand. So auch in Durchgang Nummer zwei, in dem der VC seinen Vorsprung zwischenzeitlich auf fünf Punkte ausbaute. "Danach haben wir das Spiel wohl auf die leichte Schulter genommen", sagte Lowis selbstkritisch. Zwar holte sich der VC Satz Nummer drei, doch das brachte nicht dem erhofften Elan, um die Partie noch zu drehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Mit Aufschlagserie zurück in die Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.