| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Myhler Läufer machen sich berechtigte Medaillenhoffnungen

Erkelenzer Land. Leichtathletik: NRW-Hallenmeisterschaften in Dortmund. Von Jules Reinecke

Wenn am Wochenende in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle die NRW-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften ausgetragen werden, dann kämpfen auch einige Athleten aus dem Kreis Heinsberg um Medaillen mit.

Als erste Athletin steht Sabrina Bluhm (SC Myhl LA) am Start. Sie startet in einem Feld von 14 Frauen über 400 Meter und ist im Mittelfeld gelistet. Ziel ist es, ihre Hallenbestzeit zu knacken.

Nach ihr steht ihr Vereinskamerad Jonas Völler auf dem Hallenoval. Er wird die 800 Meter in der U 18 unter die Füße nehmen und ist als frischgebackener LVN-U 18-Meister über diese Strecke auch in Dortmund in der Meldeliste an eins gelistet. Mit seiner in Leverkusen erzielten Zeit steht er derzeit auf dem dritten Rang der nationalen U 18-Bestenliste.

Für den LC Paderborn steht die Kleingladbacherin Alina Kuß über 200 Meter am Start. Auch sie möchte ihre vor Wochenfrist aufgestellte Hallenbestzeit von 24,68 Sekunden knacken. Das gleiche Ziel hat Alina Kuß zu Beginn des zweiten Tages, wo sie die 60 Meter bei den Frauen laufen wird. Mit ihrer gerade aufgestellten Bestzeit von 7,65 Sekunden kann sie eine gute Rolle spielen, zudem wird sie mit der Staffel des LC Paderborn über 4x200 Meter um die Medaillen mitlaufen.

Die Langsprinter des SC Myhl LA treten nach ihrem Titelgewinn bei den Landesmeisterschaften in Leverkusen nun auch als Team bei den NRW-Meisterschaften an. Mit weiteren vier 4x400 Meter Staffeln werden sie versuchen, um den Sieg mitzulaufen. Sie laufen in der Besetzung Moritz Ringk, Micha Noé oder Jonas Kaspar, Frederik Ruppert und Jonas Hanßen. Mit der in Leverkusen erzielten Zeit von 3:22,62 Minuten rangieren sie in der derzeit gültigen Deutschen Hallen-Bestenliste hinter dem VfL Sindelfingen (3:21,42) auf dem zweiten Platz. Vielleicht schaffen es die Myhler, ihre Zeit noch zu verbessern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Myhler Läufer machen sich berechtigte Medaillenhoffnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.