| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Myhler Mädeltrio holt Gold in Wegberg

Leichtathletik: Myhler Mädeltrio holt Gold in Wegberg
Siegten: Nina und Paula Schlösser sowie Theresa Nebel vom SC Myhl LA. FOTO: SC Myhl LA
Wegberg. Leichtathletik: Bei der LVN-Meisterschaft trumpfen Nina und Paula Schlösser sowie Theresa Nebel groß auf. Von Jules Reinecke

Zum letzten Mal richtete der VSV Grenzland Wegberg auf der bekannten Strecke zwischen Beeck, Gerichhausen und dem Schulzentrum an der Maaseiker Straße die LVN-Meisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf aus, bei der die Aktiven aus dem Kreis Heinsberg sehr gute Erfolg erzielten.

Allen voran die U 20-Mannschaft des SC Myhl LA, die sich aus den Läuferinnen Nina und Paula Schlösser sowie Theresa Nebel zusammensetzte. Dieses Team erzielte mit 2:16:52 Stunden die Goldmedaille. Doch damit nicht genug, denn Nina Schlösser lief ein sehr starkes Rennen und finishte nach 40:14 Minuten, verbesserte damit ihre alte Bestzeit um über 90 Sekunden und erhielt dafür auch Gold in der Einzelwertung. Silber ging an ihre Schwester Paula, die ihrerseits mit der neuen Bestzeit von 41:35 Minuten das Ziel erreichte. Sie steigerte sich sogar um über zwei Minuten. Theresa Nebel belegte im Ziel mit 55:03 Minuten Rang fünf und lief ebenfalls Bestleistung.

Eine weitere Goldmedaille ging an den ausrichtenden VSV Grenzland Wegberg, denn in der W 60 war Ulrike Kullnick mit 60:38 Minuten siegreich. Silber erkämpfte sich Ines Ditters (SCM), die in der W40 mit 42:50 Minuten auf Rang zwei ins Ziel kam. Auch Sascha Berger vom TV Erkelenz wurde für 36:13 Minuten mit Silber belohnt - der Sieger der M 35 lag nur zwei Sekunden vor ihm. Im Lauf der Männer-Hauptklasse erzielte Hannes Vohn vom SC Myhl LA mit 33:14 Minuten eine neue Bestzeit und wurde dafür mit Bronze belohnt. Seine Vereinskameradin Ilse Nöthlings erzielte in der W 65 mit 55:52 Minuten ebenfalls Rang drei.

Weiteres Edelmetall erzielte das Team der M 50 des SC Myhl LA, das in der Besetzung Bernd Bodens, Ralf Schlösser und Dr. Thomas Blankertz an den Start ging. Für ihre Gesamtzeit von 2:08:30 Stunden erhielten auch sie Bronze. Noch besser war das Myhler M 60/65-Team, das mit Peter Honold, Bernd Barten und Werner Stabenow 2:19:26 Stunden erzielte und dafür Silber erhielt.

Ganz knapp an den Medaillenrängen vorbei liefen aus dem Kreis Heinsberg Alexandra Kirsch (VfR Unterbruch/W 35/54:12), Christina Fleischer (TuS Jahn Hilfarth/W 45/ 54:52), Jens Ditters (M 40/37:07), Bernd Bodens (beide SCM/M 50/ 39:32) und Josef Königs vom VSV Grenzland Wegberg, der in der W 75 56:07 Minuten erzielte. Sie belegten alle Rang vier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Myhler Mädeltrio holt Gold in Wegberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.