| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Nachwuchs zeigt sich in Rekordlaune

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Rekordflut bei Regio- und Kreismeisterschaft im Blockmehrkampf. Von Jules Reinecke

In Euskirchen fanden die Regio- und Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf statt, bei denen die Teilnehmer aus dem Kreisgebiet eine starke Gesamtleistung abgaben. So holte sich Leon Körfer (TV Erkelenz) den zweiten Rang in der Regiowertung mit 2384 Punkte im Block Lauf der M 15. Sein Klubkollege Yves Kubelke setzte sogar noch einen drauf und gewann mit 1857 Punkten beide Wertungen. Bemerkenswert, dass er dies ohne die Punkte im Speerwurf schaffte. Bei den gleichaltrigen Mädels knackte Saskia Wrede (TuS Jahn Hilfarth) mit 2080 Punkten ihre Bestleistung. Sie belegte in der Regiowertung Rang fünf und wurde Kreismeisterin.

In der M 13 stellte Luis Körfer (ETV) mit 2203 Punkten im Block Sprint/Sprung einen neuen Kreisrekord auf, wurde Zweiter in der Regio- und Erster der Kreiswertung. Im Block Lauf stellte Nils Arne Schröder mit 2132 Punkten einen Kreisrekord auf und holte sich mit dieser Punktzahl beide Titel. Auf Rang zwei beider Wertungen landete Marcel Matuschek (SV Rot-Weiß Schlafhorst) mit 1924 Punkten.

Einen weiteren Kreisrekord stellte Felix Weidenhaupt im Block Lauf der M 12 auf. Mit 1809 Punkten belegte er in der Regiowertung Platz zwei und wurde Kreismeister. Tim Schwietzke (beide ETV) startete im Block Wurf und wurde mit 1507 Punkten Vizemeister der Region und Kreismeister.

Bei den 13-jährigen Mädels erzielte Melanie Gilleßen im Block Lauf mit 2146 Punkten nicht nur einen neuen Hausrekord, sondern sicherte sich auch beide Einzeltitel. Mit Romy Winzen, die mit 1994 Punkten ebenfalls neuen Hausrekord errang und Louisa Horsten (1959) erzielten die Hilfartherinnen einen Dreifachtriumph in beiden Wertungen. Im Block Wurf knackte Lea Lambertz ihren eigenen Kreisrekord mit 2248 Punkten um 16 Punkte und gewann ebenfalls beide Titel. Und auch der Block Sprint/Sprung wurde durch Sophie Fluthgraf eine Beute des Hilfarther Nachwuchses. Sie erzielte mit 2507 Punkten eine Leistung, die ebenfalls beide Einzeltitel einbrachte. Damit schafften die Hilfarther Mädels in der Mannschaftswertung mit 10.854 Punkten einen weiteren Kreisrekord.

In der W 12 belegte Janice Schleider mit 1974 Punkten Rang zwei in der Regio- und den ersten Platz in der Kreismeister-Wertung, während Jule Friedrich vom TuS Jahn Hilfarth mit 1754 Punkten Vierte der Regio- und Zweite der Kreismeister-Wertung wurde. Mit Emma Tomczak (SVS), die es im Block Wurf auf 1597 Punkte brachte, holte eine weitere Kreisathletin beide Einzeltitel. Abgerundet wurde das gute Gesamtergebnis durch Michelle Böttcher vom TuS Jahn Hilfarth in der W 15, die mit 32,95 Metern im Speerwurf einen Kreisrekord aufstellte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Nachwuchs zeigt sich in Rekordlaune


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.