| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Nachwuchs zeigt tolle Leistungen beim Geilenkirchener Cross

Kreis Heinsberg. Leichtathletik: Besonders die jungen Läufer des TV 1860 Erkelenz dominieren. Sie holen in den Klassen M 8 bis M 14 alle Siege. Von Jules Reinecke

Beim vorletzten Crosslauf des Kreiscross-Cups, der vom LC Phönix Geilenkirchen in der Teverener Heide ausgerichtet wurde, zeigte der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Kreis Heinsberg einmal mehr, was in ihm steckt. Besonders gut aufgelegt war dabei der Nachwuchs des TV Erkelenz: Bei den Jungs gingen die Spitzenplätze der Klassen M 8 bis M 14 allesamt an die Läufer aus Erkelenz in ihren blauen Trikots.

In der M 8 siegte Hendrik Vieten über 1050 Meter in 5:06 Minuten. M9-Sieger Amon Winzen war mit 4:51 Minuten sogar noch schneller als die Sieger der M 10 Lukas Huppertz (5:17) und M 11 Tim Küppers (4:52), was seine individuelle Klasse zeigt. Fabio Kroppen lief in der M 12 über 2300 Meter 10:09 Minuten und war nicht zu schlagen, während M 13-Sieger Leon Körfer 9:35 Minuten benötigte. Der überragende Mann in der M 14, Nils Thönissen, war mit 8:28 Minuten noch eine halbe Minute schneller, als Joe Schippers vom SC Myhl LA, der mit 8:58 Minuten in der M 15 siegte. Dean Stawik vom SV Rot Weiß Schlafhorst erzielte über 4600 Meter 19:15 Minuten und gewann damit die U 18. Erster der U 20 wurde Patrick Schmitz (TuS Jahn Hilfarth), der nach 19:16 Minuten die Ziellinie überquerte. Gesamtsieger wurde der für die LSG Eschweiler startende Marco Schopen mit 15:14 Minuten.

Bei den Mädchen zeigte in der W 8 Janne Winzen (ETV) mit 5:35 Minuten die beste Leistung. In der W 9 überraschte Alina Heizmann (TuSJH) mit 5:24 Minuten ihre Konkurrentinnen. Bei den Zehnjährigen setzte sich mit Antonia Schiffers eine weitere Läuferin des ETV durch. Mit 4:52 Minuten erzielte sie die schnellste Zeit aller Mädchen auf dieser Strecke. Das knappste Rennen lieferten sich die Mädels in der W 11. Hier gewann Sophie Fluthgraf hauchdünn in 5:01 Minuten vor ihrer Clubkollegin Melanie Gilleßen (beide TuSJH), die 5:02 Minuten lief. Auch in der W 12 und W 13 waren die Mädels des TuS Jahn nicht zu schlagen: Michelle Graf sicherte sich mit 10:22 Minuten den Sieg in der W 12, während Karina Meindorfner mit 9:39 Minuten in der W 13 siegte. Einen weiteren guten Eindruck hinterließ in der W 14 Lena Blankertz (SCM), die in 9:27 Minuten Erste wurde. Lediglich W 15-Siegerin Nina Schlösser (SVS) war mit 9:16 Minuten schneller.

Lea-Elisa Kampf zeigt sich weiter im Aufwind und mit 19:28 Minuten holte sie sich nicht nur den Sieg in der U 18, sondern war auch schnellste Läuferin über 4600 Meter. Team-Kollegin Sabrina Bluhm (beide SCM) siegte mit 22:33 Minuten in der U 20. Insgesamt erreichten 128 Läufer das Ziel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Nachwuchs zeigt tolle Leistungen beim Geilenkirchener Cross


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.