| 21.40 Uhr

Niko-Peters-Pokal steht jetzt beim VfJ Ratheim

Dass es einen neuen Gesamtsieger beim traditionsreichen Niko-Peters-Fußballturnier bei Viktoria Kleingladbach geben würde, das stand seit einer Woche fest, als nämlich Titelverteidiger SV Golkrath im Spiel der Gruppe B gegen Sparta Gerderath 1:3 verlor. Damit war den Spartanern die Revanche für die im Endspiel vor einem Jahr erlittene 0:2-Niederlage gelungen, gleichzeitig auch die Hoffnung auf die Nachfolge des SVG gestiegen. Von Hans Groob

Doch der A-Liga-Aufsteiger sah seine Träume zerstört, nachdem er im Halbfinale gegen den Ex-A-Ligisten VfJ Ratheim mit 1:4 das Nachsehen hatte. Das erging wohl auch dem SV Uedesheim am Samstagnachmittag so, der im Halbfinale gegen Roland Millich knapp 0:1 verlor, und vermutlich deshalb so sauer war, dass er zum Spiel um Platz drei gar nicht mehr zur Kleingladbacher "Heubahn" anreiste. Dieses unsportliche Verhalten ärgerte die Turnierorganisatoren der Viktoria sehr. So kam Sparta Gerderath kampflos zum dritten Turnierplatz – und zu einem kleinen Preisgeld.

Das "große" (80 Euro) sicherte sich der von Trainer Norbert Deckers gut eingestellte VfJ Ratheim dank eines satten 5:1-Endspielsieges über Roland Millich. Die Tore für das Ohof-Team erzielten Yasin Akkaya (2), Markus Paulzen, Osman Yazici und Markus Ernst. Für die Rolandelf traf Stanislav Makaraov, der beim Stande von 1:3 auch einen Elfmeter verschoss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niko-Peters-Pokal steht jetzt beim VfJ Ratheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.