| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Noethlings und Barten mit Kreisrekorden

Wegberg. Mit dem 33. Adventlauf ging die Ära der Wegberger Straßenlaufserie zu Ende. Und was kann es bei solch einer Veranstaltung Schöneres geben, als gute Leistungen und gutes Wetter. Von Jules Reinecke

Nun, mit dem Wetter bzw. mit dem Wind war das so eine Sache, aber die Leistungen waren schon mehr als gut. So erzielten Ilse Noethlings und Bernd Barten in der W65 und M60 nicht nur neue Vereinsrekorde, sondern auch neue Kreisrekorde. Während Ilse Noethlings nun alleinige Inhaberin des Rekordes ist, lief Barten auf die Sekunde die gleiche Zeit, wie Josef Königs vom VSV Grenzland-Wegberg am 16. Oktober 1999 (41:59 min). Sieger des Zehners wurde am Nikolaustag der Dürener Levi Thomet (U20) mit starken 32:02 min. Direkt dahinter finishte der vereinslose Boris Giesen als Sieger der M35 mit ebenso starken 32:29 min. Hinter ihm erzielte Geburtstagskind Sascha Berger (TV 1860 Erkelenz) als Zweiter der M35 37:25 min und wurde damit Kreismeister.

Die Titel in der M40 und M45 gingen an Stefan Bürger (40:39 min) und Stephan Reitinger (41:24 min, beide TuS Jahn Hilfarth). Während Wilfried Reetz (DJK Gillrath) den Titel in der M50 mit 52:47 min sicherte, gewann Ralf Laermann (VSV) mit 39:35 min den Titel in der M55. Neben Bernd Barten (M60) holte sich Vereinskamerad Richard Randerath in der M65 den Titel mit 57:23 min und Josef Königs (VSV) mit 55:40 min den Titel in der M75. Bei den Frauen siegte Sophia Vorderwülbecke (ETV) mit 58:54 min, während Alexandra Kirsch (VfR Unterbruch LG) mit 54:12 min in der W35 siegreich blieb. Nicole Houben (50:45 min) und Renate Horsten (49:30 min, beide TuS Jahn Hilfarth) hießen die Siegerinnen in der W40 und W45. Stefanie Hommes (VSV) siegte mit 49:13 min in der W50, während Brigitte Straßburg mit 56:10 min die W55 beherrschte.

Bevor der Startschuss zum Zehner abgegeben wurde, fand vorher der Fünfer statt. Hier ist die Geschichte schnell erzählt, denn mit Hannes Vohn und Frederik Ruppert (beide SCM) standen die Anwärter auf den Sieg recht schnell fest. Während Ruppert nach 16:24 min ins Ziel kam, überzeugte Hannes Vohn als Gesamtsieger mit einer Leistungssteigerung von 17:04 min auf 16:16 min. Drittschnellster wurde der 15-jährige Henrik Röhlich vom Dürener TV mit 18:10 min. Schnellste Läuferin und Kreismeisterin über die 5 km lange Distanz wurde Nina Schlösser vom SV Rot-Weiß Schlafhorst mit 20:48 min. Hinter ihr siegte W14erin un Schwester Paula mit guten 20:54 min.

Die weiteren Kreismeister über die Fünf-Kilometer-Distanz: W11 Romy Winzen (24:07 min); W13 Annika Reitinger (24:04 min); M10 Erik Reitinger (26:07 min, alles TuS Jahn Hilfarth); M11 Han Strauß (SVS, 26:30 min); M13 Tamino Tetz (SCM, 25:11 min); M14 Jonas Kaspar (20:01 min); M15 Sven Sieben (beide SCM).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Noethlings und Barten mit Kreisrekorden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.