| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Norbert Borgmann mit Kreisrekord bei der EM

Leichtathletik: Norbert Borgmann mit Kreisrekord bei der EM
Norbert Borgmann (4.v.l.) lieferte im 3000-Meter-Hindernislauf ein gutes Rennen ab und verbesserte mit 11:57,09 Minuten den Kreisrekord. FOTO: JR
Aarhus. Leichtathletik: Weitere Erfolge der Senioren aus dem Kreis Heinsberg bei Europameisterschaft in Dänemark. Von Jules Reinecke

Auch in der zweiten Hälfte der 20. kontinentalen Senioren-Meisterschaften erzielten die Senioren aus dem Kreis Heinsberg sehr gute Leistungen. So holte sich Medaillensammler Peter Speckens vom SV Rot-Weiß Schlafhorst in der M 80 mit 32,00 Metern im Diskuswerfen den Vizemeistertitel. Gold ging an den Schweden Oesten Edlund mit 36,90 Meter und Bronze an den Finnen Kaarle Tuovinen, der 31,82 Meter erzielte. Im Hammerwurf erzielte Speckens mit 40,95 Meter eine Weite, die ihn die dritte Silbermedaille bescherte. Gold ging an Antoni Gargol aus Polen, der den Hammer auf 43,63 Meter schleuderte. Dauerrivale Oesten Edlund aus Schweden landete mit 40,63 Metern auf dem Bronzerang.

Auch Lilo Hellenbrand (W 60) von der DJK Gillrath wartete mit einer weiteren Medaille nach ihrem Gold über 10.000 Meter auf. Über die halbe Distanz notierte sie im Ziel mit 21:33,95 Minuten, wofür es bei der Siegerehrung Bronze gab. Silber ging an die Schwedin Lubov Pospeshina für 21:27,92 Minuten und Gold an die Britin Anna Garnier für 21:18,52 min.

Norbert Borgmann vom VSV Grenzland Wegberg startete in der M 55 über 3000 Meter Hindernis. Obwohl nicht ganz optimal vorbereitet lieferte er ein gutes Rennen ab, bei dem er in der ersten Runden fast noch gestürzt wäre. Final erreichte er das Ziel nach 11:57,09 Minuten und belegte damit Platz vier. Bemerkenswert ist die Zeit, mit der er seinem Vater Hans den Kreisrekord abnahm, den dieser am 30. Juni 1990 in Budapest mit 12:26,77 Minuten aufgestellt hatte.

Hans Borgmann selbst warf in der M 80 den Speer auf 19,38 Meter und belegte damit Rang zehn. Über 200 Meter lief der rüstige Senior mit 45,78 Sekunden auf Platz fünf im zweiten Vorlauf. Im Gesamtklassement bedeutete das Rang neun.

Am Abschlusstag lief Lilo Hellenbrand in der W 60 noch den Halbmarathon. Es war ein hartes Rennen, das Hellenbrand in 1:39:09 Stunden absolvierte und Sechste wurde. Zusammen mit ihren deutschen Kolleginnen Marlies Müller und Anke Timme holte sie noch Mannschaftssilber.

In der M 80 bestritt Peter Speckens abschließend noch den Werferfünfkampf, bei dem er mit dem Hammer 38,54 Meter (Zweiter), mit der Kugel 10,12 Meter (Dritter), mit dem Diskus 27,77 Meter (Vierter), mit dem dem Speer 22,78 Meter (Sechster) und mit dem Gewicht 15,74 Meter (Zweiter) erzielte. Im Gesamtklassement sammelte er 4235 Punkte und erhielt dafür Bronze bei der Siegerehrung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Norbert Borgmann mit Kreisrekord bei der EM


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.