| 00.00 Uhr

Sportschießen
Platz eins und zwei für die Schützen des SSV Tüschenbroich

Kreis Heinsberg. Sportschießen: Brigitte Benden wird im Kleinkaliberschießen am letzten Wettkampftag noch von Heinz-Bert Hanraths vom Thron gestoßen. Von Hubert Schnitzler

Für die Kleinkalibergewehrschützen des Sportschützenkreises Heinsberg sind die Rundenwettkämpfe im Aufgelegtschießen zu Ende. Alle Kämpfe wurden auf den Schießständen des SSV Tüschenbroich ausgetragen - und der Gastgeber hatte auch die beständigsten Teilnehmer. Mit nur einem Unentschieden schlossen sie die Saison ab. Im letzten Vergleich mit der Schießsportabteilung Lövenich, den man mit 872:825 Ringen klar für sich entschied, blieben noch einmal alle Starter jenseits der 280er-Marke. Tüschenbroichs Zweite hatte nur einmal das Nachsehen und das gegen die eigene Erstvertretung. Auch sie hatte zuletzt keine Mühe, mit 865:840 Ringen gegen den SSV Wegberg die Vizemeisterschaft perfekt zu machen.

Rang drei sicherten sich die Sportschützen Waurichen, die mit 862:849 Ringen die benötigten Punkte gegen den Namensvettern aus Effeld einfuhren. Dem SSV Niederkrüchten gelang zum Abschluss noch ein 840:818-Sieg gegen die Schießsportfreunde Aphoven. Das Tabellenende zieren die Sportschützen Doveren, denen auch im letzten Kampf gegen Übach-Palenberg mit 764:845 Ringen kein Erfolgsergebnis vergönnt war.

In der Einzelwertung wurde die bis zum vorletzten Schießen führende Brigitte Benden aus Waurichen noch vom Thron gestoßen. Durch seine 295 Ringe erhöhte Heinz-Bert Hanraths aus Tüschenbroich den Durchschnitt auf 294,0 Ringe und sicherte sich damit den Meistertitel vor seiner großen Rivalin, die es auf 293,57 Ringe brachte. Die große Dominanz der Tüschenbroicher in diesem Jahr erkennt man daran, dass auf den Rängen drei bis elf nur SSV-Vertreter zu finden sind. Den Podestplätzen am nächsten kamen Fredi Hermes (291,29), Rolf Reinicke (291,0), Günter Nickel (290,43), Ulrich Pelzer (289,57) und Rolf Monius (289,43).

Die Abschlusstabelle: 1. Tüschenbroich (17:1 Punkte / 875,67 Ringdurchschnitt); 2.Tüschenbroich II (16:2/865,89); 3. Waurichen (15:3/860,78); 4. Effeld (12:6/849,44); 5. Wegberg (10:8/845,11); 6. Übach-Palenberg (8:10/830,0); 7. Niederkrüchten (6:12/831,22); 8. Aphoven (4:14/818,89); 9. Lövenich (2:16/823,0); 10. Doveren (0:18/695,22).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Platz eins und zwei für die Schützen des SSV Tüschenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.