| 00.00 Uhr

Handball
Pokal: Oberbruch meistert das Lokalderby

Erkelenzer Land. Handball: Aus für Erkelenzer Männer, ETV-Frauen sind dagegen weiter. Wegberg spielt morgen. Von Anke Backhaus

Der Landesligist tut sich also doch noch schwer: Der TV Erkelenz hat die erste Hauptrunde im Kreispokal Mönchengladbach nicht überstanden und schied bei Bezirksligist Rheydter SV mit 23:28 (9:11) aus. Mehr war zu dem Spiel letztlich dann auch nicht in Erfahrung zu bringen. Der ETV kann somit alle Kräfte auf die Liga konzentrieren - und das wird auch nötig sein, will man nicht wieder erst in allerletzter Sekunde den Klassenerhalt schaffen.

Verlass war dagegen auf die Erkelenzer Bezirksliga-Frauen, die mit 35:12 (18:7) einen lockeren Durchmarsch hinlegten. Gespielt hatte der ETV bei Kreisligist Rheydter SV. Die Erkelenzerinnen starteten sehr engagiert und führten mit 10:1 (15.). Nach und nach gelang dem RSV auch mal ein Treffer. Trotz der hohen Führung blieben die Erkelenzerinnen von Trainer Walter Kamphausen konzentriert. Die Freude über den deutlichen Erkelenzer Sieg wurde überschattet von der Verletzung von Svea Fänger. Im Viertelfinale treffen die Erkelenzerinnen auf die HG Kaarst/Büttgen.

Bezirksliga gegen Landesliga lautete die interessante Konstellation des Lokalduells, das die erste Hauptrunde des Gladbacher Kreispokals hervorbrachte. Der ASV Rurtal Hückelhoven und TuS Oberbruch standen sich gegenüber. Für Oberbruch ging es darum, etwas auszuprobieren - mit Blick auf den mäßigen Saisonverlauf. Diverse Angriffs- und Abwehrtechniken standen zunächst auf dem Plan. Die Rurtalerinnen durchschauten dieses Vorhaben und setzten einiges entgegen. Unglücklich nur, dass Rurtal in vielen Aktionen nicht schnell genug reagierte, denn vom Spielverlauf her wäre für den Bezirksligisten tatsächlich etwas drin gewesen, weil sich die Mannschaft gut behauptete. Fazit: Der TuS Oberbruch gewann das Lokalderby mit 26:21 (12:9). Oberbruch empfängt im Viertelfinale Borussia Mönchengladbach.

Bleibt noch Bezirksligist HSV Wegberg: Die Mannschaft von Trainer Steffen Heinke bekommt es morgen, Mittwoch, 20.15 Uhr, in der heimischen Sporthalle an der Maaseiker Straße in Wegberg mit Oberligist Borussia Mönchengladbach zu tun.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Pokal: Oberbruch meistert das Lokalderby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.