| 00.00 Uhr

Basketball
Positive Bilanz - Mannschaften überzeugen in Meisterschaft

Erkelenzer Land. Basketball: Insgesamt vier Siege in sechs Spielen am vergangenen Wochenende bestätigen den Aufwärtstrend der Mannschaften.

Eine positive Bilanz können die Basketballclubs aus dem Erkelenzer Raum aus den Meisterschaftsspielen vom Wochenende ziehen. Dabei gewann das 1. Herrenteam des BBC Erkelenz gegen die DJK Elmar Kohlscheid in der Bezirksliga am letzten Hinrundenspieltag mit 75:55 und "katapultierte" sich auf den achten Tabellenplatz. Der Gastgeber zeigte gegen Kohlscheid, wie mit Einsatzwillen und Laufbereitschaft, gepaart mit Treffsicherheit und Zusammenspiel, auch fast aussichtslose Spiele gewonnen werden können. Das BBC überraschte die Gäste mit Tempobasketball und ging mit 11:0 in Führung. Obwohl die Kohlscheider nach einer Auszeit mit zwei Dreiern und einem 14:0-Run zum 11:14 konterten, lag Erkelenz zur ersten Viertelpause wieder 19:15 in Front. Auch in den weiteren drei Vierteln versuchten die Gäste alles, das Spiel an sich zu reißen und dieses spannende Abstiegsduell für sich zu entscheiden. Aber Erkelenz baute seine knappe Führung kontinuierlich aus. So gewann der Gastgeber schließlich hochverdient mit 75:55. Das BBC-Team bestand diesmal aus J. Becker (22), M. Günther (14), T. Krause (28), J. Müllers (6) und M. Zaeske (5).

Auch die Kreisliga-Herren des TuS Wegberg setzten ihren Aufwärtstrend fort und siegten gegen den Tabellendritten 1. BBC Düren II mit 70:47. Durch den fünften Sieg im zehnten Spiel haben sich die Wegberger im Mittelfeld etabliert und können sich jetzt Richtung oberes Tabellendrittel orientieren. Der Gastgeber sorgte schon im ersten Viertel mit druckvollem Spiel und einer 17:5-Führung für eine erste Vorentscheidung. Diesem Rückstand liefen die Gäste aus Düren im ganzen Spiel hinterher akzeptieren.

Die männliche U16 des BBC Erkelenz wurde in der U16-Landesliga ihrer Favoritenrolle gegen den Tabellenelften SG ART Giants Düsseldorf III gerecht und erkämpfte sich einen 73:58-Erfolg. Damit liegen die Erkelenzer vor dem Topspiel am kommenden Sonntag in Hilden gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter TuS Hilden weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Erkelenzer zeigten diesmal eine durchwachsene Leistung und blieben in der Verteidigung den Nachweis eines Spitzenteams schuldig. Man darf gespannt sein, wie sich die Erkastädter beim verlustpunktfreien Hildener Team präsentieren.

Gastgeber SC 05 Bayer Uerdingen war im U18-Oberligaduell gegen den Tabellendritten BBC Erkelenz in Topform und ließ den Erkelenzer Gästen keine Siegchance. Insgesamt zwölf erfolgreiche Dreier des Gastgebers, zehn allein von Ausnahmetalent K. Mischkedi, waren in Verbindung mit knallharter Verteidigungsarbeit des Bayer-Teams von den zaghaft auftretenden BBC-Spielern nicht zu kompensieren. Fehlwürfe und Abspielfehler der Gäste schon in der ersten Spielhälfte (31:47-Halbzeitstand) hatten das Selbstvertrauen Bayers früh gestärkt. Erstmals in dieser Saison zeigte der Gastgeber gegen die deutlich besser platzierten Gäste, warum man die Krefelder vor Saisonbeginn als Meisterschaftsfavoriten bezeichnet hatte, der die Quali zur NRW-Liga (Regionalliga) überraschend verdaddelt hatte. Ganz im Gegensatz zu den Krefeldern agierte das BBC in der Verteidigung glücklos und ungeschickt und konnte auch sein sonst erfolgreiches Tempospiel gegen die aufmerksame Bayer-Verteidigung nicht durchziehen, womit wichtige Punkte in der Offensive fehlten. Es starteten für das BBC-U18-Team: Fabian (8), Focker (25), Hornickel, Neumann, Pipping (5), Steiner (4) und Theißen (8).

Die offene U14-Mix-Mannschaft des TuS Wegberg gewann beim Tabellenletzten SG Herzogenrath/Baesweiler II mit 68:53 ihr erstes Saisonspiel und trat stolz die Heimreise mit zwei Punkten im Gepäck an. Das U14-Mixteam des BBC Erkelenz kassierte dagegen beim Tabellenzweiten Brander TV II eine 58:68-Niederlage und liegt in der Tabelle nur noch knapp vor den Wegbergern. Die Gäste aus Erkelenz hatten das erste Viertel mit 7:26 sang- und klanglos verloren, gewannen aber Viertel zwei (14:12) und Viertel drei mit 20:12. Beim Spielstand von 47:50 Anfang des Schlussviertels schien Erkelenz das Spiel drehen zu können, aber dann kosteten Fehler in der BBC-Verteidigung und einige Rempler den durchaus möglichen Sieg. Ohne das verschlafene erste Viertel wäre mehr drin gewesen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Positive Bilanz - Mannschaften überzeugen in Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.