| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
Rasenplatz: Erstes Spiel gegen Beeck

Erkelenz. Der SV Sparta Gerderath beendet die Sanierung des Rasenplatzes. Von Anke Backhaus

Das Thema Rasenplatz ist beim SV Grün-Weiß Sparta Gerderath zu einer langen Geschichte geworden. In der Mitgliederversammlung verkündete Vorsitzender Willi Wilms nun: "Am 25. Mai eröffnen wir den Rasenplatz mit einem Spiel gegen den FC Wegberg-Beeck." Am selben Tag will der Verein dann auch die restlichen Rasenstücke versteigern.

Es blieb nicht bei dieser einen positiven Mitteilung des Vorsitzenden, er schob auch direkt hinterher, dass man alles klar gemacht habe für die Zukunft - so bleibt nämlich Trainer Bernd Nief der Ersten Mannschaft auch in der kommenden Saison erhalten. Das Jahr in der Landesliga sei erwartet schwer gewesen, der direkte Abstieg zurück in die Bezirksliga allerdings kein Drama. "Wir dürfen nur nicht glauben, dass wenn wir mal Landesliga gespielt haben, würde es in der Bezirksliga automatisch gut laufen", warnte Nief. Nicht ohne Grund, denn seine Gerderather sind derzeit nur Elfter. Bernd Nief: "Die Bezirksliga ist unsere Riesenherausforderung."

Mit eben solcher hat es auch der Vorstand zu tun. Wie Geschäftsführerin Iris Winters erklärte, habe man die Weichen für einen zukunftsfähigen Verein gestellt. Dazu sei unter anderem die Satzung überarbeitet und angepasst worden. Und auch die Flüchtlinge spielen im Verein eine Rolle: Weil sie die Sparta-Platzanlage hin und wieder nutzen, bat Iris Winters um gebrauchte Fußballschuhe und Trainingskleidung, "damit sie auch ordentlich trainieren können, das müssen wir als Gesellschaft leisten".

Gewählt wurde auch noch: Willi Wilms geht ins 17. Jahr als Vorsitzender, zweiter Geschäftsführer bleibt Karsten Gillissen. Zum Nachfolger für Kassierer Werner Eckardt wählten die Mitglieder Hans-Jürgen Frankowiak, der sich munter vorstellte: "Ich bin Rentner, ich hätte also Zeit für den Job."

Sparta Gerderath dankte abschließend den Mitgliedern, die dem Verein seit Jahrzehnten die Treue halten: Auf 50 Jahre blickt Rolf Bowens zurück, seit 40 Jahren im Verein sind Frank Reimer und Helmut Wilms. Die Urkunden für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Peter Osthoer und Dr. Karl Bieger.

Und diese Termine stehen demnächst auf dem Plan: Ostern will die Jugendabteilung wieder ihr Turnier veranstalten, am 25. Mai folgt die Eröffnung des Rasenplatzes, vom 4. bis 13. August steht der Holty-Cup auf dem Plan, und am 20. und 21. August findet das Dorfturnier mit Saisoneröffnung statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: Rasenplatz: Erstes Spiel gegen Beeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.