| 00.00 Uhr

Tischtennis
Ratheimerinnen bejubeln Überraschungssieg gegen den Dritten

Erkelenzer Land. Tischtennis: Mit einer Glanzleistung besiegt das Team um Spitzenspielerin Anja Rütten den Tabellendritten TS Krefeld mit 8:5. Von Helmuth Weidenhaupt

Das gab es schon lange nicht mehr bei den Bezirksliga-Damen des TV Hückelhoven-Ratheim: Mit einer spielerischen Glanzleistung schickte das Team um Spitzenspielerin Anja Rütten den Tabellendritten TS Krefeld mit einer 8:5-Niederlage nach Hause und tankte damit Selbstvertrauen für Rückrunde. Nach einem 1:1 in den Doppeln konnte sich im ersten Durchgang nur Sabine Stupning mit 3:0 gegen Saskia Beumers durchsetzen, so dass die favorisierten Gäste angesichts einer 4:2-Führung beruhigt in Runde zwei gingen. Doch plötzlich ging ein Ruck durch die TVR-Crew: Anja Rütten (3:1), Sabine Stupning (3:0) und Ute Thönnißen (3:0) sorgten bei einer Fünfsatzniederlage von Beate Zilkenat für den Ausgleich zum 5:5. Im dritten Durchgang waren die Gastgeberinnen dann nicht mehr zu bremsen: Stupning, Rütten und Zilkenat machten den 8:5-Sieg perfekt und ließen sich von ihren Fans feiern.

Ganz eng ging es in den Partien der Bezirksliga zu. TTC BW Kipshoven startete bei Borussia Mönchengladbach mit zwei Fünfsatzsiegen von Nolten/Kosubek und Caspers/Königs und einer ebenso knappen Niederlage von Opszalski/Bochmann. Nachdem Tim Nolten gegen Altmeister Sascha Tücher sein Spitzeneinzel mit 1:3 vergeigt hatte, erhöhten Michael Caspers (3:0), Rolf Königs (3:1), Christian Opszalski (3:1) und Gunnar Bochmann (3:2) auf 6:3 bei Halbzeit. Im zweiten Durchgang ging aber fast gar nichts mehr: Allein Christian Opszalski besserte mit einem 3:0 gegen Benthin noch einmal seine Einzelbilanz auf. Die Chance auf ein Unentschieden vergaben Caspers/Königs mit einer 1:3-Niederlage im Schlussdoppel.

Ohne Leitwolf Helmut Kroyer musste der SV/TTC Baal das Duell der Kellerkinder bei TTC Waldniel II bestreiten. In den Doppeln ließ sich dieses Manko noch ganz gut verkraften, spielten Bongartz/Kremer und Gantevoort/Koltermann eine 2:1-Führung heraus. Im Einzel hielten dann vor allem Top-Akteur Manfred Bongartz und Kroyer-Ersatz Helmut Kremer mit je zwei Siegen ihr Team im Rennen. Marco Gantevoort (3:1) und das Duo Gantevoort/Koltermann steuerten die Zähler zum 8:8-Unentschieden bei.

Aus dem Bezirksklasse-Schlager zwischen Tabellenführer ASV Süchteln III und Verfolger TV Erkelenz III war die Luft schon raus, bevor der erste Ball gespielt war. Der Grund: Während die Gastgeber hochgerüstet das Top-Match angingen und sogar erstmals ihren Spitzenmann Jan Kemper aktiviert hatten, reiste der ETV mit nur fünf Aktiven an, darunter nur zwei Spielern aus der Stammbesetzung. Unter diesen Umständen hatten die Erkelenzer keinerlei Chance und fuhr nach gerade mal 60 Minuten mit einer 9:0-Packung nach Hause.

Weiter auf dem Vormarsch ist das Sextett des TTC Arsbeck. Die Hürde beim TTC Waldniel III wurde problemlos mit 9:3 genommen. Nur Hubert Huben (1:3), Robert Lambertz (0:3) und das Duo Huben/Otto (2:3) verloren. Einen wichtigen 9:5-Erfolg gegen DJK SC BW Mülhausen II meldet Aufsteiger TTV Hilfarth. Heinz-Willi Esser, Guido Rubach (je 2:0) und Ersatzmann Erwin Haf (1:0) blieben unbesiegt. Einmal punkteten Kevin Esser, Manfred Frenken und das Duo Esser/Haf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Ratheimerinnen bejubeln Überraschungssieg gegen den Dritten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.