| 00.00 Uhr

Sportschießen
Richard Amend überzeugt mit neuen Kreisrekorden

Kreis Heinsberg. Schießen: Bei Schützen ging's um Kreismeisterehren. Von Hubert Schnitzler

Die Sportschützen des Kreises beschäftigten sich nun mit ihren Pistolen. Es ging darum, die Besten als Kreismeister in den einzelnen Disziplinen zu küren.

Die Sportschützen Heinsberg setzten ohne fremde Gegner auf ihrer Heimanlage die Unterhebelrepetierer ein. Mit dem Kaliber 22 holten sich Johannes van Es mit 360 Ringen in der Schützenklasse und Dieter Stassen mit dem gleichen Ergebnis in der Altersklasse die Titel. Hinter Stassen kamen Bernhard Jacobs (357) und Bert Geurts (356) ins Ziel. Mit der Großkaliberwaffe war Markus Schröder mit 353 Ringen erfolgreich. Bester Altersschütze war hier Michael Simons (343) vor Hans-Leo Engeln (331) und Dieter Stassen (303).

In Tüschenbroich wurde mit der Freien Pistole über die 50-Meter-Distanz gekämpft. Hier waren ebenfalls die Heimschützen unter sich. Neuer Meister wurde Peter Schaffrath mit 241 Ringen vor Heinz-Günter Schmitz (237) und Heinz-Josef Born (227). Nur halb so weit ging es in Beeck zu. Dort trafen sich nur Vertreter des Standvereins SSF Wegberg mit der Schnellfeuerpistole. Die beste Leistung erzielte ein Junior: Richard Amend zeigte mit 524 Ringen eine hervorragende Treffsicherheit und verbesserte damit seinen eigenen Kreisrekord gleich um 33 Ringe. Da konnten die Altersschützen Andrew Silk (425), Karl-Heinz Gerlach (367) und Ralf Peters (360) nur noch applaudieren. Seinen zweiten Titel, ebenfalls mit neuem Kreisrekord, holte sich Amend mit der Kleinkaliberwaffe im Duell mit dem Doverener Guido Strutt (548:450). Karl-Heinz Gerlach brachte es in dieser Disziplin auf 367 Ringe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Richard Amend überzeugt mit neuen Kreisrekorden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.