| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rurtal: Keine Punkte für Beckrath

Kreis Heinsberg. Handball: Bezirksligist ASV Rurtal Hückelhoven hat sich in dieser Saison aus guten Gründen nicht großzügig gezeigt. / Landesligist ETV hat neue Sorgen. Von Anke Backhaus

Der Liganeunte HSV Rheydt ist am heutigen Abend ein ganz anderes Kaliber als in der vergangenen Woche Tabellenführer TV Aldekerk II. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Sorgen bei Gerd Werth, Trainer von Landesligist TV Erkelenz, wieder mal größer geworden sind. Zu den Hauptgründen zählt sein Sohn Lukas, der einer der Leistungsträger in der Mannschaft der Erkelenzer ist. Lukas Werth fiel in Aldekerk verletzt aus. In Aldekerk verunsicherten sich die Erkelenzer selbst, als viele technische Fehler verhinderten, mit dem Primus wenigstens einigermaßen mithalten zu können.

Bezirksligist ASV Rurtal Hückelhoven ist nicht gewillt, für den Rest der Saison noch Punkte abzugeben. Auch der TV Beckrath soll heute keine Gelegenheit bekommen, die ambitionierten Hückelhovener zu schlagen. Am letzten Spieltag leisteten sich die Rurtaler einige Konzentrationsschwächen, doch die Mannschaft von Trainer Norbert Borgmann geriet gegen die Turnerschaft Lürrip nie wirklich in Gefahr. Doch Borgmann ermahnte seine Jungs dennoch, den Gegner nicht spielen zu lassen. Heute sollte auch der TV Beckrath für den ASV Rurtal Hückelhoven keine große Hürde sein. Beckrath ist übrigens die Mannschaft, die in der Vorwoche den ersten Saisonpunkt für den HSV Wegberg möglich gemacht hatte. 30:30 trennten sich beide Teams.

Der Neusser HV II dürfte am Sonntag gefeiert haben: Der Frauen-Landesligist landete seinen ersten Sieg in dieser Saison, mit 23:18 schlug der NHV den TuS Oberbruch. Die beiden Punkte, die die Neusserinnen dadurch bekommen haben, machen den Abstiegskampf in der Landesliga noch viel spannender, denn nun ist der Neusser HV II wieder im Rennen und hat rein rechnerisch nun viel bessere Chancen auf den Klassenerhalt. Für Oberbruch war die Niederlage natürlich so etwas wie ein Debakel, denn der Vorsprung auf den Abstiegsplatz ist nach wie vor nur ein Zähler klein - ein Sieg gegen Neuss hätte die Lage entspannt. Diesen einen Punkt Vorsprung hat Oberbruch auf Borussia Mönchengladbach. Und interessanterweise ist das Oberbruchs Gegner am morgigen Sonntag. Oberbruch muss seinen Heimvorteil nutzen.

Die ETV- Frauen haben in der Bezirksliga in den vergangenen Wochen und Monaten Akzente gesetzt. Das sollte auch Borussia Mönchengladbach II zu spüren bekommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rurtal: Keine Punkte für Beckrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.