| 00.00 Uhr

Handball
Rurtaler feiern drei Abschiede und Platz vier

Hückelhoven. Handball: Aufsteiger ASV Rurtal Hückelhoven wird zum Abschluss der ersten Landesliga-Saison Vierter. Von Anke Backhaus

Klar, dass der 27:19 (10:10)-Erfolg von Landesligist ASV Rurtal Hückelhoven gegen den TuS Treudeutsch Lank II eher eine untergeordnete Rolle spielte - vielmehr stand am letzten Spieltag der Abschied von Rurtal-Oldie Yves Nolte im Mittelpunkt des Geschehens. Nolte wurde dabei flankiert von Tobias Kremer und Fabian Eickels, die ebenfalls ihren Abschied von ihrer aktiven Laufbahn in der "Hölle West" feierten.

Noch vor dem Anpfiff des Spiels nutzte die Mannschaft die Gelegenheit, sich bei allen drei Spielern zu bedanken. Vor allem war es Bernd Schaffrath, Rurtals Boss, der sich bei den drei Spielern für das bedankte, was sie in den vergangenen Jahren für die Erste Mannschaft geleistet hatten. Natürlich hatten sie auch ihren Anteil daran, dass der seit Jahren erhoffte Aufstieg in die Landesliga Niederrhein endlich mal klappte.

Zum Spiel gegen Lank sei gesagt, dass sich der geneigte Zuschauer schon die Frage stellte, weshalb die Rurtaler Mannschaft in der Vorwoche nur Desaströses produzierte und nun mit voller Bereitschaft das Spiel meisterte. Von Anfang an kämpften die Rurtaler und nahmen Lank die Luft weg. Ein letztes Mal präsentierte sich Yves Nolte "on fire" und sorgte für seine unnachahmlichen Angriffsaktionen. Auch Rurtals Keeper Henrik Bürger spielte wie im Wahn und brachte Lank zur Verzweiflung. Kurzum: Rurtals Sieg ging vollauf in Ordnung. Für die letzten Saisontore sorgten: Meschkorudni (6), Eickels (5), Tetz (5), Heppner (4), Hellmich (2), Nolte (2), M. Borgmann (1), Kremer (1), Wienen (1).

Der ASV Rurtal schließt die Saison als Vierter ab - für einen Aufsteiger ein sensationelles Ergebnis. Die Mannschaft bedankte sich bei allen, die - in welcher Form auch immer - am großen Erfolg in dieser Saison beteiligt waren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Rurtaler feiern drei Abschiede und Platz vier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.